kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Donnerstag, 05.04.2012

Metalldiebe auf den Brühler Friedhöfen

Gewissenlose Diebe machen selbst vor den Orten der letzten Ruhe nicht Halt. So hat der Diebstahl von Metallelementen auf den Brühler Friedhöfen in erschreckendem Maße zugenommen.

Mittlerweile werden neben Grablichtern und Vasen aus Metall ganze Madonnenskulpturen gestohlen. Betroffen waren in den letzten Monaten insbesondere der Südfriedhof und der Friedhof Nord.

Die Täter verschaffen sich in den Abend- und Nachtstunden - bevorzugt am Wochenende - Zutritt zum Friedhof. Der Diebstahl wird häufig erst zu einem späteren Zeitpunkt von den Angehörigen entdeckt und dann der Friedhofsverwaltung mitgeteilt. Die Friedhofsverwaltung kann zwar die Öffentlichkeit über diese Vorgänge informieren, eine Anzeige bei der Polizei muss aber von den Eigentümern, also den Nutzungsberechtigten der Gräber, erstattet werden.

Trotz aller Bemühungen und Vorkehrungen seitens der Friedhofs-verwaltung gelingt es nicht, die Diebstähle zu verhindern.

Die Brühler Bürgerinnen und Bürger werden daher um ihre Mithilfe gebeten. Bitte seien Sie wachsam und melden alle verdächtigen Beobachtungen der Friedhofsverwaltung (Telefon 507091) oder der Polizeidienststelle.





Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog