kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Donnerstag, 05.07.2012

Probealarm der Sirenen

Die Bezirksregierungen Köln plant für Samstag, 14. Juli 2012, ca. 12:00 - 12:15 Uhr einen Sirenentest. Auch die Stadt Brühl wird sich wieder an diesem Test beteiligen.
Symbolbild Sirene
Symbolbild Sirene

Grund für diesen Probealarm ist ein Test der Funktionsfähigkeit der Sirenen, mit denen die Bevölkerung zu jeder Zeit bei einem Notfall geweckt und mittels Radio informiert werden kann. Für das Jahr 2012 ist geplant, dass veraltete Sirenen weiter durch neue elektronische Sirenen ersetzt werden.

Bei einem Ernstfall mit Bevölkerungsalarm wird WDR 2 auf der Frequenz 100,4 Mhz Hinweise geben, was passiert ist und wie sich die Bevölkerung verhalten soll. Seit 2004 werden die Sirenen halbjährlich getestet. Die Bezirksregierung Köln wird aber in Zukunft vierteljährlich diesen Probealarm durchführen.

Diesem Rhythmus schließt sich die Stadt Brühl an. Die Stadt Brühl hält darüber hinaus ein Faltblatt mit Informationen über die Bevölkerungsvorsorge bereit. Es ist kostenlos erhältlich in der Bürgerberatung, Rathaus B, Steinweg 1.

Die einzelnen Sirenensignale bedeuten:

1 Minute Dauerton:
Entwarnung

1 Minute Heulton:
Bevölkerungsalarm, Türen und Fenster schließen, Radio einschalten: WDR 2, Frequenz 100,4 Mhz, Anweisungen abwarten

1 Minute Dauerton:
Entwarnung





Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog