kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Donnerstag, 30.08.2012

Sicherheit für Brühler Erstklässler! Funkeln im Dunkeln

Pünktlich zu Beginn des neuen Schuljahres und vor Beginn der dunklen Jahreszeit erhielten alle Erstklässler der GGS Martin-Luther-Schule aus den Händen von Peter Oberhofer, Geschäftsführer der Verkehrswacht Rhein-Erft-Kreis e.V., Sicherheitsüberwürfe, die von der VR-Bank Rhein-Erft eG gesponsert wurden.
Die Überwürfe sind mit einem reflektierenden Sicherheitskragen ausgestattet und lassen die Kinder " im Dunkeln funkeln".
Großbildansicht Übergabe Sicherheitsüberwürfe an die Erstklässler der Martin Luther Schule

Der Leuchtkragen soll als Symbol die Eltern und Kinder darauf aufmerksam machen, dass Gesehenwerden im Dunkeln keine Selbstverständlichkeit ist.

Besonders in den dunklen Morgenstunden, aber auch in der Dämmerung, nimmt die Unfallgefahr stark zu. Gerade zu diesen Zeiten kommt es darauf an, Kinder so zu kleiden, dass sie frühzeitig von allen Verkehrsteilnehmenden gesehen werden. Die Sicherheitsüberwürfe können daher mit geringem Aufwand die Sichtbarkeit und damit die Verkehrssicherheit der Kinder in der dunklen Jahreszeit verbessern.

Neben der optischen Ausstattung können die Eltern die Verkehrssicherheit ihrer Kinder zusätzlich durch eine großzügige Zeitplanung für den Schulweg erhöhen. Es ist außerdem wichtig, dass Eltern mit ihren Kindern den Schulweg auch im Dunkeln abgehen und die Gefahrenstellen besprechen.

Doris Münch, Leiterin der GGS Martin-Luther-Schule dankte allen Beteiligten, insbesondere der Verkehrswacht, der VR-Bank Rhein-Erft eG sowie der Stadt Brühl, für die Unterstützung und wünschte den Schülerinnen und Schülern ein stets sicheres und gutes Ankommen auf allen Wegen.

Die Brühler Kinderunfallkommission und das schulische Mobilitäts-management arbeiten mittlerweile seit 1998 für die Sicherheit der Brühler Kinder im Straßenverkehr. Hierdurch konnte die Zahl der verunglückten Kinder in diesem Zeitraum um rund 2 Drittel gesenkt werden. Die Kinderunfallkommission ist anlässlich des Agenda-Marktes am 8.September 2012 mit einem Informationsstand in der Brühler Fußgängerzone präsent. Im Rahmen der Verkehrssicherheitswochen im September 2012 werden die weiterführenden Schulen mit Fahrradparcours, Aktionen "toter Winkel" und "Sehen und Gesehen werden" für den Straßenverkehr fit gemacht.

Für weitere Informationen stehen Herr Hartwig Bosseler, Leiter der Kinderunfallkommission, Tel.: 02232/79-2260 und Frau Andrea Krämer, Koordinierung von Mobilitätserziehung, Tel.: 02232/79-3490 gerne zur Verfügung.





Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog