kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Montag, 01.10.2012

Max Ernst Gymnasium stemmt sich gegen Cyber-Mobbing

Der Förderverein des Max-Ernst-Gymnasiums veranstaltet Aktionstag mit dem Grimme-Institut.
Volles Haus beim Aktionstag: gut 300 Schüler nahmen an der Weiterbildung teil.
Großbildansicht Volles Haus beim Aktionstag: gut 300 Schüler nahmen an der Weiterbildung teil.

Man könnte sagen der Aktionstag am Max-Ernst-Gymnasium in Brühl stand unter dem Motto "wehret den Anfängen", denn bisher wurden keine schweren Fälle an der Schule bekannt. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, hat der Förderverein des Gymnasiums gemeinsam mit dem Schulleiter Berthold Phiesel und der Schul-Sozialarbeiterin Janina Neunzerling am 13. September einen Aktionstag gegen Cyber-Mobbing für die 6., 7. und 8. Klassen durchgeführt.

In Zusammenarbeit mit dem renommierten Grimme-Institut, Zartbitter e.V. und dem Kölner Medienpädagogen Tobias Schmölders wurde ein Programm zusammengestellt, das alle Aspekte der bunten Welt der sozialen Netzwerke beleuchtete. Mit der Tatsache, dass diese bereits ein fester Bestandteil im Leben der meisten Kinder sind, damit müssen sich die meisten Eltern abfinden. Der Umgang mit diesen neuen Medien und welche Gefahren und Fallen denen sich die Kinder dabei stellen müssen, ist vielen Eltern ebenfalls oft nicht bewusst. Deshalb ist die Familie der erste Ort, an dem die Weichen für die kompetente Mediennutzung gestellt werden, denn hier sollten wichtige Regeln im Umgang mit Medien formuliert und Vereinbarungen getroffen werden. Gleichzeitig muss der Umgang geübt und das Verhalten im Netz trainiert werden. Da Kinder sich zumeist besser mit diesen Medien auskennen, war ein Ziel des Aktionstages auch die Eltern in die Information und Kommunikation mit einzubeziehen.

Denn neben der Faszination, die solche Angebote auf die jungen User ausüben, entwickeln sich auch problematische Aspekte: Mobbing im Internet und der unbedachte Umgang mit den eigenen Daten sind keine Seltenheit und können nicht nur das Familienklima, sondern auch das Klassen- und Schulklima nachhaltig belasten. "Neben der klassischen Wissensvermittlung wollen wir uns als modernes städtisches Gymnasium auch diesen Herausforderungen stellen.", kommentiert der Schulleiter Berthold Phiesel den Aktionstag.

"Wir wollten gemeinsam mit Eltern, Lehren und Schülern schauen warum Facebook und Co. von so vielen Jugendlichen genutzt werden, welche Probleme dabei entstehen können und wie wir diesen in der Praxis begegnen können,", so der 1. Vorsitzende des Fördervereins des Max-Ernst-Gymnasiums, Robert Bielesch, "dabei war uns sehr wichtig diesen Aktionstag auf eine möglichst breite Basis zu stellen und alle Beteiligten einzubinden." so Bielesch weiter.

In der Tat wurde der Aktionstags mit den Klassenlehrern der betreffenden Stufen, der Schul- Sozialarbeiterin, der Schul-Pflegschaft und natürlich der Schulleitung abgestimmt und koordiniert. So begann der Tag mit Unterricht in den Klassen an den Laptops der Schule. Referenten in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Klassenlehrern informierten über das Angebot und den richtigen Umgang mit dem Medium. Nach dem Unterricht folgte eine Aufführung des Stückes "Click-it" vom Verein Zartbitter e.V., gefolgt von einer Lehrerfortbildung durch Referenten des Grimme-Instituts und einer Info-Veranstaltung der Presseinformation Schulleitung für die 9. Klassen. Ein Elternabend im Rahmen der Initiative Eltern+Medien - ein Angebot der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) - an dem weit über 100 Eltern der unterschiedlichen Stufen teilnahmen mit weiteren Informationen und der Gelegenheit Fragen zu stellen, rundete diesen Aktionstag ab.





Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog