kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Freitag, 25.01.2013

Max Ernst Stipendium lockt Kunstliebende ins Rathaus

Auch in diesem Jahr freut sich Bürgermeister Michael Kreuzberg über rund 100 Anmeldungen zum inzwischen 43. Max Ernst Stipendium der Stadt.

Nicht nur das Preisgeld in Höhe von 5000 EUR, das in diesem Jahr neuerlich zu 50 % von der Max Ernst Gesellschaft e.V. mitfinanziert wird, trägt zur Beliebtheit bei. Der Titel "Max Ernst StipendiatIn der Stadt Brühl" schmückt den Lebenslauf, wissen viele Studierende aus ganz Deutschland.

Auch wenn die hochkarätige Fachjury um die Bonner Kunsthistorikerin Dr. Arta Valstar-Verhoff (Vorsitz) ihre Entscheidung hinter verschlossenen Türen fällt, sind die eingereichten Werke auch in diesem Jahr wieder für die kunstinteressierte Öffentlichkeit einsehbar.

Bürgermeister Michael Kreuzberg lädt daher alle KunstliebhaberInnen ein, sich im Rathaus (Uhlstraße 3) am Samstag und Sonntag, 2.2.2013 und 3.2.2013, 11:00-17:00 Uhr, über die aktuellen Tendenzen zeitgenössischer Kunst zu informieren und auch schon einen ersten Blick auf die Werke des dann feststehenden Siegers bzw. der Siegerin zu werfen.

Der Eintritt ist selbstverständlich frei. Nähere Informationen unter Tel. 02232/79 2710.





Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog