kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Dienstag, 19.02.2013

Stadt Brühl schreibt den Agenda-Preis wieder aus

Der Ausschuss für Lokale Agenda und Umwelt hat in seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossen, den Agenda-Preis für das Jahr 2013 wieder auszuschreiben.
Anmeldeschluss ist der 31. August 2013

Mit der Verleihung des Agenda-Preises will die Stadt Brühl in der Bevölkerung das Bewusstsein für die Nachhaltigkeit in den Bereichen Eine Welt und Gerechtigkeit, Soziales, Ökonomie und Umweltschutz weiter stärken. Mit der Auszeichnung sollen freiwillig erbrachte beispielhafte Leistungen in der Stadt Brühl gewürdigt, der Öffentlichkeit vorgestellt und bekannt gemacht werden. Gleichzeitig soll damit das Interesse der Bevölkerung für Fragen der Lokalen Agenda noch mehr geweckt und ein Anreiz zur Nachahmung geschaffen werden. Die Bürgerinnen und Bürger sollen angeregt und ermutigt werden, im Rahmen ihres Lebens- und Einwirkungsbereiches durch Eigeninitiativen aktiv, dauerhaft und nachhaltig zum Erhalt des ökologischen, des sozialen und des ökonomischen Umfeldes beizutragen.

Als auszeichnungswürdige Leistungen auf dem Gebiet der Lokalen Agenda 21 kommen solche in Betracht, die sich beispielsweise mit den folgenden Themen
Befassen:

Eine Welt und Gerechtigkeit, Jugend, Schule und Soziales, Wirtschaft und Konsum, Lebensraum Stadt, Klima-, Umwelt- und Naturschutz und Gesundheit. So wurden beim Agenda-Preis 2010 die Schülerschaft des Max-Ernst-Gymnasiums, der Verein Brühler Strolche, der Arbeitskreis Vor-Ort-Pavillon, eine Schülerin und ein Kurs Gesellschaftswissenschaften des Max-Ernst-Gymnasiums (Jugendpreise) geehrt.

Der Agenda-Preis 2013 ist wieder mit einem Geldpreis verbunden. Es werden ein 1. bis 3. Preis und ein Jugendpreis vergeben. Eine Jury wird die Preisträgerinnen und Preisträger in einem Wettbewerb ermitteln. Die Jury ist auch berechtigt einen Agenda-Ehrenpreis für herausragende Leistungen innerhalb des Kalenderjahres im Auslobungszeitraum zu vergeben.

Vorschlags- und bewerbungsberechtigt ist jeder Einwohner/ jede Einwohnerin der Stadt Brühl. Bewerbungsunterlagen liegen im brühl-Info, Uhlstraße 1 und im Rathaus A, Zimmer 127 aus. Sie können auch unter der Telefonnummer 02232 79-5141 oder 79-5140, per Fax 02232 79-5190 oder per eMail angefordert werden.

Die Preisverleihung (Urkunde und Geldprämie, Anerkennungsurkunden) erfolgt im Rahmen einer Feierstunde durch den Bürgermeister. Bewerbungen können bis einschließlich zum 31. August 2013 eingereicht werden.



E-Mail Kontakt:

  • Verschlüsselte E-Mail-Adresse


Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog