kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Mittwoch, 06.03.2013

ITB 2013 Brühl auf Erfolgskurs bei der Weltleitmesse des Tourismus in Berlin

"Brühl blickt auf das gästereichste Jahr seiner Geschichte zurück. Eingebettet in die attraktive Metropolregion Rheinland überzeugt die Kultur- & Erlebnisstadt bei deutschen wie internationalen Gästen."

Über diese Entwicklung freut sich der 1. Beigeordnete Andreas Brandt bei seinem Besuch auf der Internationalen Tourismusmesse in Berlin gemeinsam mit dem Dienststellenleiter der UNESCO Welterbestätte Brühler Schlösser, Heinz Rudolf Kracht, der Marketingleiterin des Max Ernst Museums Brühl des Landschaftsverbandes Rheinland, Maria Nusser-Wagner und dem Direktor Park des Phantasialandes, Ralf-Richard Kenter.

Ralf-Richard Kenter, Direktor Park Phantasialand, Heinz-Rudolf Kracht, Dienststellenleiter Schlösser Brühl, Mirca Litto, Geschäftsführerin Rhein-Erft-Tourismus e.V., Andreas Brandt, 1. Beigeordneter Stadt Brühl, Dieter Nahlik, Fachbereichsleiter Kultur, Schule & Sport der Stadt Brühl, Madame Fleurie, alias Marie-Luise Sobczak, Dr. Günther Horzetzky, Staatssekretär im Wirstchaftsministerium des Landes NRW, Nicole Ritter, Brühl-Tourismus, Elke Messerschmidt Brühl-Tourismus, Kurfürst Clemens-August alias Marcus Spitz von Brühl-Tourismus. Photographer:marco jentsch, Copyright:schnittstelle berlin
Großbildansicht Ralf-Richard Kenter, Direktor Park Phantasialand, Heinz-Rudolf Kracht, Dienststellenleiter Schlösser Brühl, Mirca Litto, Geschäftsführerin Rhein-Erft-Tourismus e.V., Andreas Brandt, 1. Beigeordneter Stadt Brühl, Dieter Nahlik, Stadt Brühl, Marie-Luise Sobczak, Dr. Günther Horzetzky, Staatssekretär im Wirstchaftsministerium NRW, Nicole Ritter, Brühl-Tourismus, Elke Messerschmidt Brühl-Tourismus, Marcus Spitz, Brühl-Tourismus.

Beim traditionellen Rundgang des Wirtschaftsministeriums NRW konnte die Brühler Delegation Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky begrüßen. Im starken Schulterschluss mit den Partnern präsentiert sich die Stadt Brühl auf der globalen Leitmesse der Tourismuswirtschaft unter der Überschrift "Brühl & die Region Rhein-Erft". Dem internationalen Fachpublikum sowie den privaten Besuchern wird in Halle 8.2 die Attraktivität und Leistungsvielfalt der Stadt vorgestellt. Bereits unmittelbar nach Messebeginn ergaben sich am Stand zahlreiche Gelegenheiten, mit Reiseveranstaltern, Journalisten und Partnern aus der Tourismusbranche neue Kontakte zu knüpfen und Geschäftsverbindungen zu vertiefen.

Der Gemeinschaftsauftritt von Brühl-Tourismus, der UNESCO Welterbestätte Schlösser Brühl, des Max Ernst Museums Brühl, des Rhein-Erft-Tourismus e.V. und des Phantasialandes erstrahlte im neuen Design und war Blickfang und Anziehungspunkt für Fachbesucher und Reiseinterssierte mit einem besonderen Interesse an Kultur- und Kurzreisen.

Erstmals konnten am Stand die neuen Gruppenreiseangebote des Max Ernst Museums Brühl in enger Kooperation mit renommierten Hotels und weiteren wichtigen touristischen Leistungsträgern der Stadt präsentiert werden. "Für Kulturreiseanbieter, Reiseveranstalter, Volkshochschulgruppen und Vereine bieten wir nunmehr ein flexibles und umfassendes Angebot, das individuell zusammengestellt werden kann", freut sich die Museums-Marketingchefin Nusser-Wagner. Und auch der Schlossverwalter Heinz R. Kracht hat Innovation im Gepäck: "Pünktlich zur ITB haben wir unsere Website für mobile Endgeräte freigeschaltet. Damit gehen wir den nächsten Schritt auf unsere Besucher zu".
In eindrucksvollen historischen Kostümen gewandete gute Geister von Brühl-Tourismus, die bekannte Stadtführerin Marie-Luise Sobczak sowie Marcus Spitz als Auszubildender "Kaufmann Tourismus und Freizeit IHK", lenkten die bewundernden Blicke der Besucher auf sich.

Viele Messebesucher nehmen zum Auftakt der ITB 2013 auch am attraktiven Gewinnspiel teil. Zu gewinnen gibt es einen abwechslungsreichen Wochenendtrip für zwei Personen in die Kultur- & Erlebnisstadt Brühl im Herzen des Rheinlandes.

Gerade der jüngst vom Statistischen Landesamt bekannt gegebene Brühler Gästerekord für das vergangene Jahr 2012 mit über 392.000 Übernachtungen ist für Bürgermeister Michael Kreuzberg der Beleg dafür, dass die intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Tourismuspartnern in Brühl und entlang der Rheinschiene gewinnbringend ist. Das Zahlenwerk hatte gezeigt, dass dievitale Metropolregion Rheinland Spitzenreiter und Marktführer in NRW ist; ganz vorne dabei ist erneut die Stadt Brühl.

Auch für die Zukunft sind die touristischen Weichen gestellt: Nach der Eröffnung des weltweit größten Kletterturms "Via Ferrata" inmitten der Stadt im Jahre 2012 und den nunmehr abgeschlossenen Planungen für neue Attraktionen im Phantasialand gehen auch die Sanierungsarbeiten an der großen Schlossterrasse in den Endspurt. Ein weiterer Schwerpunkt für die Touristiker aus Brühl und der Region Rhein-Erft auf der diesjährigen ITB ist neben der Bewerbung der traditionellen und neuen Attraktionen das Thema "Business Destination Brühl/Rhein-Erft". Immerhin kann Brühl vor dem Hintergrund der äußerst erfolgreichen Positionierung des Phantasialandes im Geschäftsbereich "Business to pleasure" und dem aktuellen Bau eines großen Tagungs- und Kongresscenters im Freizeitpark auch hier auf nationaler und internationaler Ebene Akzente setzen. Ein Anliegen von Rhein-Erft-Tourismus e.V. ist es, in diesem Rahmen auch auf die weiteren attraktiven und professionellen Tagungs- und Eventlocations in der starken Region aufmerksam zu machen.

Darüber hinaus stellt der Rhein-Erft-Tourismus e.V. die neu konzipierte Wasserburgenroute und den Römerkanalwanderweg vor, die auch beide das Brühler Stadtgebiet durchlaufen.
Bereits zum Messeauftakt zogen alle Kooperationspartner eine ausgesprochen positive Eröffnungsbilanz und fühlen sich wiederum darin bestärkt, dass nur die konsequente und gemeinsame touristische Vermarktung in einer starken Metropolregion Rheinland die Tourismusdestination Brühl und Rhein-Erft weiterhin erfolgreich im weltweiten Wettbewerb positioniert.





Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog