kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Freitag, 12.07.2013

Literatur, Musik und Comedy - Neues Kulturprogramm der Stadt Brühl

Das Brühler Kulturprogramm in der zweiten Jahreshälfte 2013 steht fest und bietet Ihnen eine facettenreiche Mixtour aus Kabarett, Comedy, Literatur und Musik.
Kabarettist und Musiker Martin Zingsheim
Großbildansicht Kabarettist und Musiker Martin Zingsheim

In den beiden attraktiven Veranstaltungsstätten, dem Dorothea Tanning-Saal im Max Ernst Museum (Comesstr. 42) und der Galerie am Schloss (Passage Kreissparkasse) wird ein reichhaltiger Veranstaltungs-reigen geboten, der für jeden etwas bereithält.

Am LiteraturHerbst Rhein-Erft beteiligt sich die Stadt Brühl mit vier Veranstaltungen im September. Den Auftakt bestreitet am Donnerstag, dem 5. September, um 20:00 Uhr in der Galerie am Schloss in Brühl Ulla Meinecke. Ungerecht wie die Liebe heißt ihr drittes Buch, das sie mit einem musikalisch-literarischen Ausflug voller Humor und Spannung vorstellt.

Am Samstag, dem 14. September, 20:00 Uhr, wird es kriminell in der Galerie am Schloss in Brühl, wenn Gerd Köster mit seiner markanten Stimme die hoch spannende und fesselnde Lebensgeschichte des bekannten und raffinierten Geldfälschers Jürgen Kuhl erzählt. Von seiner Werkstatt aus forderte er eine Weltmacht heraus und rief drei Dutzend Observationsteams, die GSG 9 und den Secret Service auf den Plan, bis er 2007 in einer spektakulären Aktion des BKA bei der Übergabe von sechs Millionen Dollar Falschgeld verhaftet wird.

Beatrice von Weizsäcker stellt am Donnerstag, dem 19. September, um 20:00 Uhr, in der Galerie am Schloss die Frage "Ist da jemand?" und sinniert über ihren Glauben und ihre Zweifel. Gleichzeitig versucht die promovierte Juristin und freie Autorin, Antworten auf die Urfragen der Schöpfung und des Seins zu finden, denn ohne Zweifel ist Glaube nicht zu haben.

Jochen Malmsheimer
Großbildansicht Jochen Malmsheimer

Zum Abschluss des Literatur-Herbstes tritt Jochen Malmsheimer auf den Plan! Am Donnerstag, dem 26. September, 20:00 Uhr, macht er sein Publikum sprachlos, wenn er auf seine Weise die Sprache einmal ganz genau unter die Lupe nimmt. Hinter'm Staunen kauert die Frappanz heißt sein neues Wortgestöber, in dem er gewohnt engagiert und höchst packend alles, was uns verbindet, was uns trennt oder uns ganz kalt lässt, ins Epizentrum seiner hinreißenden Komik, nämlich die Sprache, rückt.

Musikalisch geht das Kulturprogramm der Stadt Brühl am Freitag, dem 27. September, um 20:00 Uhr, in der Galerie am Schloss mit der Band Hochhäuser weiter, die Jazz in Brühl mit Matthias Petzold, Andi Reisner, Nils Imhorst und Robert Hurasky präsentieren.

Richard Rogler
Großbildansicht Richard Rogler

Den Ausspruch "Das müssen Sie mal sagen, Herr Rogler" hat der Kabarettist Richard Rogler zum Programm gemacht. Am Mittwoch, dem 9. Oktober, um 20:00 Uhr, gastiert er im Dorothea Tanning-Saal des Max-Ernst-Museums in Brühl. Man soll dem Volk ja auf's Maul schauen und deshalb gestaltet sich der Inhalt seines neuen Tour-Programms aus Anregungen von Fans und Gegnern, die sich ständig Gedanken um seinen Auftritt machen… Der Rogler wird es dann schon richten!

Mit seinem ersten Soloprogramm OPUS Meins - Kabarett und Zukunftsmusik ist Martin Zingsheim gleich ein komödiantischer Rundumschlag gelungen. Am Donnerstag, dem 10. Oktober, 20:00 Uhr, begeistert er sein Publikum in der Brühler Galerie am Schloss mit Klavierspiel, einem brillanten Gefühl für Sprache, seiner Selbstironie und virtuosem Einfallsreichtum und schafft so ein unvergessliches Kabaretterlebnis. Die Veranstaltung wird gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Die Nacht der Kammermusik gestalten die an der Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl tätigen Künstler am Sonntag, dem 13. Oktober, 18:00 Uhr, in der Schlosskirche St. Maria von den Engeln in Brühl. In unterschiedlichen kammermusikalischen Besetzungen geben sie ein Konzert mit Werken aus Barock, Klassik und Romantik.

Hybrid Comedy mit Ozan & Tunc gibt es am Donnerstag, dem 17. Oktober, 20:00 Uhr, in der Galerie am Schloss, wenn die beiden verrückten Typen eine Show bester Unterhaltung bieten. Hybrid Comedy ist eine Mischform, die verschiedenste Comedystile vereint und somit eine Bandbreite von politischer Comedy bis Slapstick erreicht. Es wird gesprochen, gespielt, gesungen und getanzt! Das Programm Da sind wir!... ist prall gefüllt wie eine Wundertüte und genau so überraschend.

Das Filmmusik-Quiz Kennen Sie Kino? regt nicht nur zum Nachdenken und Raten an, sondern beschert Klassiker der Filmmusik aus 70 Jahren Hollywood und 60 Jahren Fernsehgeschichte. Am Freitag, dem 18. Oktober, 20:00 Uhr, stehen in der Galerie am Schloss eine Quizmasterin und drei Musiker für ein äußerst kommunikatives und aufregendes Unterhaltungsformat bereit. Das Filmmusik-Quiz kombiniert eine interaktive Rate-Show mit konzertanter Filmmusik. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit ZOOM Brühler Kinotreff e.V. durchgeführt.

Gaby Köster ist zurück! Mit ihrem Programm Ein Schnupfen hätte auch gereicht, verarbeitet sie auf ihre eigene Art und Weise ihre unfreiwillige Auszeit. Auf ihrer Lesereise macht sie am Freitag, dem 25. Oktober, 20:00 Uhr, Halt in der Brühler Galerie am Schloss. Dabei räumt sie unverblümt mit Gerüchten auf, stellt Presseunwahrheiten klar und beantwortet Fragen nach ihrer eigenen Zukunft, auch direkt aus dem Publikum.

Philipp Weber
Großbildansicht Philipp Weber

Der studierte Chemiker und begnadete Kabarettist Philipp Weber gastiert am Donnerstag, dem 31. Oktober, um 20:00 Uhr, mit seinem neuen Programm Futter - streng verdaulich in der Galerie am Schloss in Brühl. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Volk über kuriose Inhaltsstoffe in Nahrungsmitteln aufzuklären und somit eine satirische Magenspiegelung der Gesellschaft zu vollziehen.

Musik, die von Herzen kommt, die Seele berührt und den Geist anregt ist live am Freitag, dem 8. November, 20:00 Uhr, in der Galerie am Schloss zu hören. Denn in diesem Jahr sind 2von3 und Band wieder in Brühl zu Gast. Mit ihrer Musik wandeln sie auf den Spuren des deutschen Chansons und bilden mit mehrstimmigem Gesang und instrumentaler Begleitung den musikalischen Mantel für ihre emotionalen und bildhaften Texte. Den Brüdern Stefan und Johannes Güsgen sowie Eberhard Maldfeld und Armin Forke gelingt es auf ganz besondere Art und Weise, den Zuschauer in ihren Bann zu ziehen.

Das Weite Theater - für Puppen und Menschen - gastiert an zwei aufeinanderfolgenden Tagen, nämlich Samstag, 9., und Sonntag, 10. November in der Galerie am Schloss in Brühl. Mit großen Handpuppen und verdeckter Spielweise bietet es Jugendlichen und Erwachsenen eine Kriminalstory härtester Gangart. Samstags um 20:00 Uhr rütteln in dem Stück Der weiße Hammer unerhörte Grausamkeiten die Menschen auf und zwingen sie zum gemeinsamen Handeln. Der eiskalte zweite Teil am Sonntag um 18:00 Uhr mit dem Titel Der heiße Wammer verwickelt den Polizeipräsidenten a.D. in einen kreuzgefährlichen Kampf um seine Privatsphäre und der Anonymität aller Menschen. Was als romantisch-dunkle Komödie beginnt, endet als Kriminalgroteske übelster Art.

Der kleine lustige Comedyhobbit Hennes Bender ist in seinem neuen Programm Klein/Laut, wenn er am Donnerstag, dem14. November, um 20:00 Uhr in der Galerie am Schloss in Brühl auftritt. Dieser Mann braucht keine Pyroshow - er ist selber eine! Er ist klein und er ist laut - ein kurzer Kracher, der lange nachhallt.

Mit Vocal Swing und Bigband-Sound geht das Kulturprogramm am Samstag, dem 16. November, 20:00 Uhr, im Dorothea Tanning Saal des Max-Ernst-Museums weiter. Mit That's Swing und den Special Guests Summerville Sisters präsentiert die Donie Band unter der Leitung von Dr. Rainer Merkt einen stilvollen Bigband-Abend mit erfrischend jungen Stimmen, einem Hauch von Nostalgie und ganz viel Swing.

In entspannter Jazzclub-Atmosphäre gestalten die Jazzcombos der Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl den Abend des 22. Novembers. Um 20 Uhr gastieren die Jazz Aliens und die Blechlawine in der Galerie am Schloss und präsentieren neben Jazz-Standards auch modernere HipHop- und Soul-Stücke.

Nessi Tausendschön
Großbildansicht Nessi Tausendschön

Nessi Tausendschön bereitet ihr Publikum am Donnerstag, dem 28. November bereits auf die Vorweihnachtszeit vor. Mit Weihnachts-frustschutz flößt sie ihren Gästen stimmgewaltig nicht nur Frustschutzmittel in Liedform ein, das einem Wärme schenkt, aufmuntert und einen für das Fest der Liebe stärkt...

Weihnachtlich setzt sich das Kulturprogramm am Freitag, dem 29. November um 19:00 Uhr fort, wenn das Jugend Sinfonieorchester der Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl das Doppelkonzert von Antonio Vivaldi für zwei Trompeten und Kammerorchester im Dorothea Tanning-Saal des Max-Ernst-Museums darbietet. Die Leitung hat Karel Jockusch.

Am zweiten Advents-Sonntag, dem 8. Dezember, präsentiert der Frauenchor Brühl sein traditionelles Konzert im Advent um 17:00 Uhr in der Galerie am Schloss in Brühl. Unter der Leitung von Michael Wülker singen die ca. 30 weiblichen Chormitglieder eine Vielfalt von adventlichen und weihnachtlichen Liedern - auch zum Mitsingen.

Am Donnerstag, dem 12. Dezember, 20:00 Uhr, schließt sich der Reigen des städtischen Abend-Kulturprogramms 2013 mit der Mirja-Boes-Veranstaltung, die während des "brühlermarkt-Programms" leider ausfallen musste. Im Dorothea Tanning-Saal erzählt ab 20:00 Uhr eine gewohnt temperamentvolle Mirja Boes von all den Dingen, die sie eigentlich niemals machen wollte - und bei denen sie sich doch immer häufiger erwischt. Zwei Stunden schonungslose Ehrlichkeit, Musik, Stand-up-Comedy und jede Menge Improvisation erwarten das Publikum in ihrem neuen Programm Ich doch nicht!!! - Dinge, die ich nie machen wollte … Bereits gekaufte Karten für die Veranstaltung am 27.6. behalten ihre Gültigkeit!

Kinder ab 4 Jahren und Kindgebliebene sowie alle Musical-Fans dürfen sich am Freitag, dem 20. Dezember, um 15:30 Uhr, im Dorothea Tanning-Saal des Max-Ernst-Museums auf eine anspruchsvolle und familiengerechte Version des Märchens Schneewittchen freuen. Dafür garantiert das Theater Liberi mit tollen Kostümen, einem schöpferisch originellen Bühnenbild, aber insbesondere mit der musikalischen Gestaltung.

Karten für all diese Veranstaltungen sind ab Samstag, 20. Juli 2013, im Vorverkauf im brühl-info, Uhlstraße 1, 50321 Brühl, Tel. 02232 79-345, erhältlich oder können auf Rechnung per eMail bestellt werden.
Das umfangreiche Programmheft "Kultur in Brühl" liegt in den Rathäusern, den städtischen Gebäuden sowie dem brühl-info aus. Darüber hinaus steht es hier Internet zum download bereit.



Downloads:



Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog