kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Freitag, 13.09.2013

Im Briefwahlbüro der Stadt beraten junge Auszubildende

Wer am 22. September 2013 in Brühl nicht persönlich an die Wahlurnen zur Wahl des Deutschen Bundestags und des Landrats des Rhein-Erft-Kreises gehen kann, hat bis zum 20. September die Möglichkeit, bereits jetzt seine Stimme abzugeben.
Briefwahlbüro in der galerie.bruehl
Großbildansicht Briefwahlbüro in der galerie.bruehl

Im Briefwahlbüro der Stadt Brühl herrscht geschäftiges Treiben. An drei Beratungstischen nehmen die Auszubildenden der Stadt Brühl die Wahlbenachrichtigungskarten entgegen, geben Wahlunterlagen zum Ausfüllen über die Tische, bereiten und falten Stimmzettel im Hintergrund vor und beraten die Wähler beim ordnungsgemäßen Zuordnen der Stimmzettel in die entsprechenden Umschläge. Zum direkten Wählen stehen im hinteren Bereich der Rathausgalerie drei Wahlkabinen zur Verfügung. Ausgezählt werden die abgegebenen Stimmen erst am 22. September.

Die Tatsache, dass insgesamt drei Stimmen (ein Stimmzettel für die Bundestagswahl und ein Stimmzettel für die Wahl des Landrats) abgegeben werden können, erstaunt den einen oder anderen interessierten Bürger. In ausführlichen Beratungsgesprächen nimmt sich das Wahlteam der Stadt Brühl geduldig den Fragen der Wahlberechtigten an. Unter der Leitung der Mitarbeiter der Abteilung Verwaltungsservice beraten im Wesentlichen die Auszubildenden der Stadtverwaltung die Wählerinnen und Wähler.

"Es macht Spaß, zum ersten Mal Bürgerinnen und Bürger beraten zu können, die sich mit Fragen zur Bundestags- und Landratswahl an uns wenden", antwortet die Auszubildende Laura Altrichter auf die Frage, ob ihr die Arbeit im Briefwahlbüro gefällt. "Die Gespräche sind kurzweilig und die Zeit vergeht wie im Flug. Erst am Abend realisiert man an der Anzahl der Wahlbenachrichtigungskarten, wie viele Bürgerinnen und Bürger ihre Stimme abgegeben haben."

"Das Angebot der Briefwahl wird in Brühl sehr gut angenommen. Wir haben hier ein tolles engagiertes Team an Auszubildenden, die den Ansturm ruhig und professionell bewältigen", kommentiert Dirk Erken vom Verwaltungsservice der Stadt Brühl das Geschehen.

Das Briefwahlbüro der Stadt Brühl ist in der Rathausgalerie in der Uhlstraße direkt gegenüber dem Rathaus eingerichtet.
Geöffnet ist ab 7:30 Uhr durchgehend bis 16:00 Uhr von Montag bis Mittwoch, donnerstags sogar bis 18:00 Uhr. Am Freitag ist das Briefwahlbüro von 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr geöffnet.
Als einziges Briefwahlbüro im Rhein-Erft-Kreis wird in Brühl auch am Samstag in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr geöffnet.
Gegen Vorlage des Personalausweises und eines eigenhändig unterschriebenen Antrags auf Erteilung eines Wahlscheins (Briefwahlantrag) können die Briefwahlunterlagen abgeholt werden. Wer möchte, kann auch direkt vor Ort wählen.



Lesen Sie auch hier:



Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog