kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Dienstag, 14.01.2014

Schlemmen für Brühl 2014

Zum dritten Mal bietet die Brühler GastroRunde, ein Zusammenschluss mehrerer Brühler Gastronomiebetriebe, kulinarische Aktionswochen an.
Erster Beigeordneter Andreas Brandt (3.v.l.) Integrationsbeauftragte (2.v.l.)Daniela Kilian mit den Gastronomen Anja Geske, Georg Frey, Franz Cronen, Bärbel Stuhlsatz und Gregor Küster
Großbildansicht Erster Beigeordneter Andreas Brandt (3.v.l.) Integrationsbeauftragte (2.v.l.)Daniela Kilian mit den Gastronomen Anja Geske, Georg Frey, Franz Cronen, Bärbel Stuhlsatz und Gregor Küster

Unter dem Motto "Tafeln für Gutes - was Gutes tafeln" sind alle Bürgerinnen und Bürger, aber auch Brühler Gäste, über einen Zeitraum von sechs Wochen - vom 17. Januar bis zum 28. Februar 2014 - eingeladen, sich selbst etwas Gutes zu tun und anderen zu helfen. Die Küchenchefs von 10 renommierten Brühler Restaurants haben für ihre Gäste ein besonders Menü kreiert. Von jedem dieser Menüs kommen dem Projekt "IKKI - ein InterKulturelles KInderspielplatzprojekt" 3 € zugute.

Das Projekt wird von der Integrationsbeauftragen der Stadt Brühl, Daniela Kilian, in Zusammenarbeit mit Ehrenamtlern und weiteren pädagogisch geschulten Mitwirkenden initiiert. Hier wird ab Frühjahr 2014 einmal monatlich ein interkultureller Kinderspielplatztreff organisiert. IKKI richtet sich an Kinder von 4-12 Jahren und deren Eltern mit und ohne Migrationshintergrund. Ziel ist, das Miteinander und die Kommunikation untereinander zu fördern, sprachliche und kulturelle Barrieren in alle Richtungen abzubauen. Die organisierten Nachmittagsveranstaltungen bieten Eltern und Kindern einen unverbindlichen Austausch.

In diesem Rahmen sollen mit Kooperationspartnern vor Ort bspw. internationale Tänze und Lieder eingeübt und weitere Wettkampfspiele organisiert werden.

Der Erste Beigeordnete Andreas Brandt betonte bei der Vorstellung der Aktionswochen im Rahmen einer Pressekonferenz im Brühler Rathaus, dass er es sehr begrüße, dass in Brühl in diesem Jahr zu Gunsten der Integration in Brühl getafelt wird: "Ich freue mich sehr, dass die Brühler GastroRunde das interkulturelle Kinderspielplatzprojekt 'IKKI' unterstützt, da sich das Projekt an Kinder und deren Eltern richtet. Damit zeigt sich, dass das Thema Integration in unserer Gesellschaft immer bedeutsamer wird. Das Projekt dient der Entwicklung gegenseitigen Verständnisses und soll die Chance eröffnen, in unverbindlichem Rahmen neue Kontakte zu knüpfen und damit das Miteinander zu stärken.", so Brandt. Er dankte der GastroRunde für das bisherige bemerkenswerte Engagement und lobte den engen Zusammenhalt und die gute Kommunikation. "Nirgendwo sonst im Rhein-Erft-Kreis gibt es eine vergleichbare, intensive Zusammenarbeit", so Georg Frey, Kreisvorsitzender der DEHOGA und Mitglied der Brühler GastroRunde.

Seit vielen Jahren engagiert sich die Brühler GastroRunde, mit zahlreichen Aktionen und Beteiligungen bei Veranstaltungen für den gemeinnützigen Zweck. So kreierte die GastroRunde gemeinsam mit Kollegen bereits 2011 zum ersten Mal und 2012 erneut erfolgreich die Aktionswochen "Schlemmen für Brühl".

Weitere Informationen zur Brühler GastroRunde sind auf der Internetseite zu finden.



Weitere Infos im WWW:



Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog