kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Montag, 10.02.2014

Preisträger Joseph und Anna Fassbender-Preis 2014: Prof. Harald Fuchs

Der in Köln lebende Künstler Prof. Harald Fuchs, Jahrgang 1954, erhält das mit 1.500 € dotierte Preisgeld des seit 1990 ausgeschriebenen Joseph und Anna Fassbender-Preises der Stadt Brühl.

Prof. Harald Fuchs absolvierte von 1974 - 1978 sein Grafik- und Designstudium an der Hochschule Würzburg. Danach nahm er von 1978 - 1982 das Studium der "Freien Grafik" an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart bei Prof. Rudolf Schoofs auf und schloss dieses erfolgreich ab. Seit 1992 hat er eine Professur an der Düsseldorfer Fachhochschule im Fachbereich Design.

Die Fachjury, bestehend aus der Vorsitzenden Dr. Arta Valstar-Verhoff, Lutz Fritsch, Jürgen Klauke, Dr. Jürgen Pech (wissenschaftlicher Leiter des Max Ernst Museums), Dr. Achim Sommer (Direktor des Max Ernst Museums), Henning Hosmann (Vorsitzender des Ausschusses für Kultur, Partnerschaften und Tourismus), Gaby Zimmermann als Brühler sachkundige Bürgerin, Dieter H.A. Gerhards (1. Vorsitzende der Max Ernst Gesellschaft e.V.) und stellvertretend für den Bürgermeister Andreas Brandt (1. Beigeordneter der Stadt Brühl) hat einstimmig Prof. Harald Fuchs den Joseph und Anna Fassbender-Preis 2014 zuerkannt.

Die großformatigen Graphitzeichnungen faszinierten die Jury. Schemenhaft zeigen sich Mikroskope als wären es große Maschinen, Batteriedepots und einen poetischen Raum mit Kugeln, Bilder wie aus einem Traum. In leichter Unschärfe gezeichnet zeigen sie Gegenstände wie aus einer scheinbar fremden Welt, die aber auf Zeitzonen technischer Stationen und Erfindungen basieren und diese in ihrem Verschwinden, in ihrer Vergänglichkeit fixieren.

Die Verleihung des Fassbender-Preises erfolgt am Freitag, den 11.04.2014 in der Rathausgalerie. Zudem erhält der Preisträger eine Ausstellung in der Rathausgalerie mit seinen Werken, die im Zeitraum vom 12.04. bis 20.04.2014 zu sehen sind.



Lesen Sie auch hier:



Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog