kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Mittwoch, 02.04.2014

Musik-Theater-Projekt der Kunst- und Musikschule Brühl

Mit einem neuen Projekt will die Kunst- und Musikschule in Kooperation mit der Alanus-Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter Schüler an das Theater heranführen.
v.l.n.r.: Bürgermeister Dieter Freytag, Leiter der Kunst- und Musikschule Bernhard Löffler und Leiter des Fachbereichs Kultur Wilfried Becke
Großbildansicht v.l.n.r.: Bürgermeister Dieter Freytag, Leiter der Kunst- und Musikschule Bernhard Löffler und Leiter des Fachbereichs Kultur Wilfried Becke

Mit einem neuen Projekt will die Kunst- und Musikschule in Kooperation mit der Alanus-Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter Schüler an das Theater heranführen und diese mit den unterschiedlichen Sparten und Berufen am Theater vertraut machen.

In einem Pressetermin am 01.04. stellte Bürgermeister Dieter Freytag das Projekt gemeinsam mit dem Leiter der Kunst- und Musikschule, Bernhard Löffler, vor. Am Projekt beteiligt sind Schüler von Grund-, Real- und Förderschule, Gesamtschule und Gymnasium. Außerdem nehmen auch Kinder der Jeki-Schulen (Projekt "Jedem Kind ein Instrument) teil. Im Rahmen des Projekts werden 24 verschiedene Themenbereiche angeboten, die von Maske, Technik und Ausstattung über Regie, Tanz und Chor bis hin zur Öffentlichkeitsarbeit und Fotografie gefächert sind.

Jeder Kurs wird von einem Dozenten geleitet. Bei der abschließenden Aufführung der Kinderoper "Brundibär" am 01.07.2014 um 18 Uhr im Tanzsportzentrum können alle Beteiligten zeigen, was sie in der Projektarbeit gelernt haben. Ein wichtiges Ziel, so Bernhard Löffler, sei es "alle Schulen miteinander zu vernetzen, damit Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Schulen und sozialen Schichten in einen Dialog treten". Finanziert wird das Projekt, mit Bundesmitteln der Aktion "Kultur macht stark". Bürgermeister Freytag lobte das neue Projekt als eine rundum gelungene Sache. "Das Projekt ist eine interessante, perspektivische Erfahrung für die Kinder" so Freytag.

Bislang haben sich rund 150 Schülerinnen und Schüler angemeldet. Kinder und Jugendliche, die noch mitmachen möchten, können sich in der Kunst- und Musikschule, unter der Telefonnummer (02232) 508010 melden. Auch wer sich als Helfer ehrenamtlich einbringen möchte, kann sich gerne melden.





Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog