kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Mittwoch, 06.08.2014

LiteraturHerbst 2014 in Brühl

Seit nun 13 Jahren bieten die zehn angehörigen Städte des Rhein-Erft-Kreises und der Autorenkreis Rhein-Erft im Rahmen des LiteraturHerbst Rhein-Erft ein abwechslungsreiches und hochklassiges Literaturprogramm in ausgewählten Locations.

In diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Brühl mit drei Veranstaltungen an diesem besonderen Festival. In Kooperation mit der Buchhandlung Karola Brockmann wurde ein facettenreiches Paket zum Thema "Zeit und Zeitgeister" geschnürt:

Den Auftakt bestreitet der Autor Thomas Schumann am Dienstag, den 9. September um 19:30 Uhr in der Buchhandlung Karola Brockmann. Schumann liest aus eindrucksvoller und berührender deutscher Exilliteratur von 1933-1945 und berichtet dabei auch von persönlichen Begegnungen mit emigrierten Autoren. Die Machtübernahme durch die Nationalsozialisten ab 1933 war die radikalste Zeitenwende, die es je in der Geschichte Deutschlands gab. Unterdrückung und Verfolgung zwangen tausende Schriftsteller, Deutschland zu verlassen und ins Exil zu flüchten. Die Werke dieser Autoren wieder zugänglich zu machen, hat sich der in Hürth lebende leidenschaftliche Sammler zur Lebensaufgabe gemacht.

Der Schönheit des Kreislaufs der Jahreszeiten und der Natur haben sich sowohl Peter Tschaikowsky in seinem Zyklus für Klavier "Die Jahreszeiten" als auch Erich Kästner in seinem Gedichtzyklus "Die 13 Monate" gewidmet. Am Donnerstag, den 18. September um 20:00 Uhr im Kapitelsaal des Rathauses, Uhlstraße 3 verbinden die Kantorin und Pianistin Stefanie Dröscher und die Rezitatorin Doris Meyer mit ihrem Programm Das Jahr dreht sich im Kreise diese beiden Zyklen, die sich mit der Natur im Jahresverlauf befassen.

Zum Abschluss erzählt der bekannte kölsche Mundartsänger Gerd Köster am Freitag, den 19. September um 20:00 Uhr im Kapitelsaal des Rathauses in seinem Programm "Gott bewahre - Da kommt Gott - tut so, als wärt ihr beschäftigt". Was passiert, wenn Gott sich im Himmel eine kleine Auszeit gönnt, auf der Erde das nackte Chaos herrscht und das einzig wahre Gebot "Seid lieb" an Bedeutung verloren hat? Die einzige Lösung, um die Welt noch vor dem Untergang zu retten: Gottes Sohn Jesus Christus wird erneut auf die Erde geschickt, um Gutes zu tun. Aber werden die Menschen auf JC hören?

Karten für die Veranstaltungen sind ab Mittwoch den 20.08. im Vorverkauf im Ticket- und Tourismus-Center brühl-info, Uhlstraße 1, 50321 Brühl, Tel. 02232 79-345, erhältlich oder können auf Rechnung per Mail bestellt werden.

Das umfangreiche Programmheft "Kultur in Brühl" liegt in den Rathäusern, den städtischen Gebäuden sowie dem Ticket- und Tourismus-Center brühl-info aus. Darüber hinaus steht es unter www.bruehl.de im Internet zum download bereit.



E-Mail Kontakt:

  • Verschlüsselte E-Mail-Adresse
    Ticketbestellung


Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog