kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Mittwoch, 18.02.2015

Signalanlage für Hörgeschädigte im Ratssaal

Ab der nächsten Sitzung des Rates am 02.03.2015 wird künftig im Ratssaal eine FM-Funkanlage für Hörgeräteträger eingesetzt.

Durch die Anlage ist es hörgeschädigten Menschen künftig möglich, die Ratssitzungen barrierefrei zu verfolgen. Die Anschaffung einer induktiven Höranlage wurde vom Rat nach Empfehlung durch die AG "Menschen mit Behinderung" und der Behindertenbeauftragten der Stadt Brühl befürwortet.

Das System besteht aus einem Sender mit integriertem Mikrofon und mehreren Mobilempfängern. Der Sender überträgt die Informationen aus dem Ratssaal an die Signalempfänger im Zuschauerraum. Diese Empfänger leiten das Signal dann weiter an die im Hörgerät eingebaute T-Spule. Personen, die sich nicht sicher sind, ob ihr Hörgerät mit einer T-Spule ausgestattet ist, können bei ihren Hörgerätakustikern nachfragen und diese aktivieren lassen.





Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog