kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Mittwoch, 18.02.2015

Verlegung des Wochenmarktes

Der Brühler Wochenmarkt zieht um, weil der Balthasar-Neumann-Platz neu gestaltet wird. Umfangreiche Bauarbeiten machen den Umzug notwendig. Voraussichtlich im März 2016 kann der Brühler Wochenmarkt wieder an alter Stelle öffnen.
Wochenmarkt bis Dezemeber auf der Bleiche
Großbildansicht Wochenmarkt bis Dezemeber auf der Bleiche

Die dienstags, donnerstags und samstags stattfindenden Wochenmärkte werden beginnend mit dem 24.02.2015 in die Brühler Innenstadt verlegt. Neue Marktfläche ist der Bereich an der Bleiche, auf dem Heinrich-Fetten-Platz, in der Wallstraße und auf dem Steinweg.

Die Stadt Brühl bittet um Verständnis für die Maßnahme und hofft, dass die Kunden den Wochenmärkten auch in der Brühler Innenstadt die Treue halten.

In der Tiefgarage Kaufhof steht den Kunden für ihren Einkauf ausreichender Parkraum zur Verfügung. Mit dem PKW sind die Parkmöglichkeiten über die Mühlenstraße sowohl aus dem nördlichen als auch aus dem südlichen Stadtgebiet erreichbar.

Erster Spatenstich am 19.03.2015

Die Verantwortlichen der Stadtverwaltung, der Planungsbüros und der Immobilienverwaltung beim ersten Spatensich am 19.03.2015
Großbildansicht Die Verantwortlichen der Stadtverwaltung, der Planungsbüros und der Immobilienverwaltung beim ersten Spatensich am 19.03.2015

Die obere Schicht auf dem Balthasar-Neumann-Platz ist bereits abgetragen, die Tiefgarage darunter aus Sicherheitsgründen vorübergehend gesperrt. Nach der Sanierung der Tiefgarage soll ab Oktober mit der Neugestaltung des Platzes begonnen werden. Auf die Kanalbauarbeiten folgt im November die Pflasterung mit neuen Steinen.

Umgestaltung Balthasar-Neumann-Platz

Ausstattungsbeispiel Balthasar-Neumann-Platz © Planungsgruppe MWM Aachen
Großbildansicht Ausstattungsbeispiel Balthasar-Neumann-Platz © Planungsgruppe MWM Aachen

Bereits im März 2014 sollte mit dem etwa 3,5 Millionen Euro teuren Bau-Projekt begonnen werden. Bedingt durch erforderliche Abstimmungen verschob sich der Start um ein Jahr. Die Bauzeit wird voraussichtlich acht Monate dauern und soll bis Weihnachten abgeschlossen sein.

Bei diesem Projekt handelt es sich um größte und teuerste Maßnahme der Innenstadtrahmenplanung. Rund 90 000 Quadratmeter werden neu gestaltet.

Der gesamte Platz erhält den Bodenbelag, der bereits auf dem Steinweg verlegt worden ist. Der Durchgang zur Postfiliale und der Zugang vom Platz zur Unterführung in Richtung Carl-Schurz-Straße werden barrierefrei umgestaltet.





Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog