kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Freitag, 22.05.2015

Köster, Hocker & Krumminga: Kumm jangk - brühlermarkt 2015

Auf eine lässige, sommerliche Mischung darf man sich freuen am Freitag, den 12. Juni, um 20:00 Uhr freuen, wenn das eingespielte Team Gerd Köster und Frank Hocker mit ihrem Bühnenpartner Helmut Krumminga an der Gitarre ihr "verflixtes 7. Bühnenprogramm" Kumm jangk auf die Bühne im Rathausinnenhof bringen.
Künstlerfoto
Großbildansicht Künstlerfoto

Was könnte besser ins Festivalprogramm des brühlermarkt passen als kölsches Flair bei Gitarrenmusik, Anekdoten und Krätzchen?! Auf genau diese lässige, sommerliche Mischung darf man sich freuen am Freitag, den 12. Juni, wenn um 20:00 Uhr das eingespielte Team Gerd Köster und Frank Hocker mit ihrem Bühnenpartner Helmut Krumminga an der Gitarre ihr "verflixtes 7. Bühnenprogramm" Kumm jangk auf die Bühne im Rathausinnenhof bringen.

"Kumm jangk" ist pure kölsche Sprache: Ruhige und unruhige Lieder über Verlieben und Verlassen - Jung bleiben und alt aussehen - Gut und Böse - Licht und Schatten - Himmel un Ääd - Blootwoosch met Tofugeschmack - Hätz un joot - Mer kennt sich un mer hilf sich trotzdem - Besinnliches und Belachbares - Vernageltes und Behämmertes - Yin un Yangk - also: Köster & Hocker und natürlich der fantastische Friese Helmut Krumminga.

Beim vielseitigen Duo Köster & Hocker treffen Melancholie auf Lebensfreude, Tiefgang auf Verzällcher, Kritik auf Krätzchen. Je nach Lust und Laune kredenzt mit nachdenklichem Folk, herzergreifendem Blues und rotzigem Rock'n'Roll. Köster & Hocker lassen sich nicht in eine Schublade stecken, denn so viel Lebenserfahrung, Neugier und Spielfreude hat nicht mal Platz in einem ganzen Schrank. Begleitet vom virtuosen Gitarrenspiel von Frank Hocker und Helmut Krumminga, darf man erneut Zeuge werden, dass Köster nicht nur den Blues im Blut hat, sondern auch ein begnadeter Geschichtenerzähler ist.

Der kölsche Milieu-Poet macht sich - angetrieben von einer großen Portion Lebensfreude - immer wieder daran, neue Dinge zu entdecken und die Dinge neu zu entdecken. Er mischt sich unter das Volk, lauscht dessen Geschichten. Seit jeher steht Köster auf der Seite des kleinen Mannes der hinfällt, aber immer wieder aufsteht, dessen Glas aber immer eher voll als leer ist. So kölsch wie dieses Lebensgefühl ist auch Kösters Sprache, der er bis heute treu geblieben ist, weil nur sie das ausdrücken kann, was ihm auf der Seele brennt.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung kostet 18,00 € / ermäßigt 12,00 €. Eintrittskarten für alle Verkaufsveranstaltungen des brühlermarkt gibt es im brühl-info, Uhlstraße 1, 50321 Brühl, Tel. 02232 79-345, oder per eMail auf Rechnung.




Lesen Sie auch hier:


  • Veranstaltungskalender

E-Mail Kontakt:

  • Verschlüsselte E-Mail-Adresse


Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog