kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Dienstag, 15.09.2015

Brühler für Brühl - oder wie Bolzbrüder und Kuscheltiere zusammen kommen

"Brühler für Brühl!" Nach diesem Motto unterstützen die Brühler Bolzbrüder das Projekt der Frühen Hilfen in Brühl "Ein Kuscheltier für Brühler Flüchtlingskinder" mit einer gesammelten Spende von 300 Euro.

Sehr aufmerksam, fast schon andächtig, lauschten André Schnirch, Vorstandsvorsitzender der Brühler Bolzbrüder und sein Vorstandskollege, Christian Mester, als die Koordinatorin der Frühen Hilfen und städtischen Familienzentren, Wilma Dreßen-Schneider, von der Arbeit des Teams der Frühen Hilfen in Brühl berichtete.

Die drei Mitarbeiterinnen der Frühen Hilfen sind vielen Eltern durch den Willkommensbesuch bekannt, bei dem sie eine Mappe mit hilfreichen Informationen und ein kleines Geschenk für das Neugeborene mitbringen. Darüber hinaus bieten sie allen Eltern individuelle Unterstützung an, von Information über Beratung und Vermittlung in passende Angebote bis hin zur Begleitung zu Ämtern und Versorgung mit Kleidung oder anderen notwendigen Dingen, die ein Kind braucht, um gesund aufzuwachsen.

Und das gilt aktuell besonders für Kinder aus Flüchtlingsfamilien. Die Brühler Bolzbrüder e.V. sind ein alteingesessener Brühler Sportverein, der es sich nach dem Motto "Brühler für Brühl" zur Chefsache gemacht hat, Brühler Kinder und Familien praktisch und unbürokratisch Hilfe anzubieten. So hat der Verein schon manch einer Brühler Familie geholfen, ihre Alltagssorgen zu lindern. Und damit kommen zwei Dinge auf hervorragende Weise zusammen, um das Projekt der Frühen Hilfen "Ein Kuscheltier für Brühler Flüchtlingskinder - ein Willkommensgruß zum Trösten und Sich-Festhalten" in die Tat umzusetzen.

Der Dritte im Bunde ist ein noch junger Verein, der Stadtteilverein Brühl-Vochem e.V. (STV), der sich ebenfalls - über Vochem hinaus - sozial engagiert. Und so war Jürgen Geller, Vorstandsvorsitzender des STV, gleichermaßen begeistert mit Rat und Tat dabei, das Projekt der Frühen Hilfen bei der Umsetzung zu unterstützen. Auf diese Weise wird die Sache rund: die Frühen Hilfen, eine städtische Institution, erhalten tatkräftige und finanzielle Unterstützung durch bürgerschaftliches Engagement, ein Beispiel gemeinsamen Tuns von Verwaltung und Bürgerschaft, wie es vorbildlicher nicht sein könnte.






Weitere Infos im WWW:



Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog