Illustration links: Schloss AugustusburgIllustration rechts: Schloss Augustusburg

Mittwoch, 01.07.2015

Kunstwettbewerb für die Gestaltung des Kreisverkehrs Liblarer Straße/Uhlstraße/Pingsdorfer Straße - Die Siegerin steht fest

Bürgermeister Dieter Freytag hat am 08. April in einem Pressetermin den Startschuss für den Kunstwettbewerb für den Kreisverkehr "Liblarer Straße/Uhlstraße/Pingsdorfer Straße" gegeben. Alle Interessierten waren aufgefordert, sich am Kunstwettbewerb zu beteiligen.
Großbildansicht Das Siegermodell von Bettina Meyer

Die Resonanz war groß: Insgesamt 24 Künstlerinnen und Künstler haben an dem Wettbewerbsverfahren teilgenommen.

Aufgabe war es, mit dem Kunstobjekt auf dem Kreisverkehr wieder ein "neues Eingangstor" zur Innenstadt zu schaffen und diesen als zentralen Ort darzustellen. Diese Aufgabe haben die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler unterschiedlich umgesetzt und kreative Vorschläge eingereicht. Vergangenen Dienstag hat die Jury, besetzt mit Vertretern der Verwaltung, der Fraktionen und künstlerisch tätigen Bürgern, getagt, um die eingegangen Kunstwerke zu sichten, zu bewerten und schließlich den ersten, zweiten und dritten Gewinner auszuwählen.

Großbildansicht v.l. Manfred Menzel, Bettina Meyer, Bürgermeister Dieter Freytag und Günther Frerker

Den dritten Platz belegte Günther Frerker aus Brühl, der zweite Platz ging an Manfred Menzel, ebenfalls aus Brühl. Siegerin des Wettbewerbes wurde die Düsseldorferin Bettina Meyer. Der Siegerentwurf wurde von den Jurymitgliedern mit folgenden Worten bewertet: "Die Arbeit besticht besonders durch die spielerische Geste der Figur und durch ihre Dynamik - Die Skulptur eines abstrakt dargestellten Menschen, der in der Stadt ankommt bzw. fortgeht. Überzeugt hat zudem die "gestische", leicht "ironische" Interpretation des Torgedankens und die Wahl von natürlichen Farben."

Zum Abschluss des Kunstwettbewerbs wurden am 30. Juni die Gewinner durch Bürgermeister Dieter Freytag bekanntgegeben und hierbei die drei Kunstwerke präsentiert. Freytag bedankte sich ganz herzlich bei allen Künstlerinnen und Künstlern für ihre Teilnahme und ihre kreativen und hochwertigen Entwürfe. "Der Siegerentwurf soll möglichst zeitnah realisiert werden, damit wir alle dann am Ende des Jahres auf ein neues "Uhltor" blicken können", so Freytag.

Ab Donnerstag, 02. Juli, haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich in der Ausstellung im Erdgeschoss des Rathauses, Uhlstraße 3, ein Bild von den Entwürfen der drei Preisträger zu machen.




Lesen Sie auch hier:



Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog