kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Dienstag, 22.12.2015

Übergabe eines neuen Löschfahrzeuges

Am 18.12.2015 wurde durch unseren Bürgermeister, Herrn Dieter Freytag ein neues Löschgruppenfahrzeug (LF 10) an Herrn Peter Berg den Leiter der Feuerwehr Brühl übergeben.
v.r.n.l. Bürgermeister Dieter Freytag, Peter Berg, Leiter der Feuerwehr Brühl, Markus Brachschoß von der Feuerwehr Brühl und 1. Beigeordneter der Stadt Brühl, Andreas Brandt
Großbildansicht v.r.n.l. Bürgermeister Dieter Freytag, Peter Berg, Leiter der Feuerwehr Brühl, Markus Brachschoß von der Feuerwehr Brühl und 1. Beigeordneter der Stadt Brühl, Andreas Brandt

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Mercedes Atego 1230 mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 12500 kg. Es hat ein automatisches Schaltgetriebe mit einer Leistung von 220 kW (299 PS). Des Weiteren erfüllt es die neue Abgasnorm EURO 6. Es ist im Fuhrpark der Feuerwehr Brühl das erste Fahrzeug mit der Abgastechnik EURO 6.

Der Auf- bzw. Ausbau kam von der Firma Lentner aus Hohenlinden. Sie hatte nach einer europaweiten Ausschreibung den Auftrag erhalten. Die Anschaffungskosten liegen inklusive der feuerwehrtechnischen Beladung bei rund 325.000 Euro.
Das Fahrzeug hat einen festeingebauten Löschwassertank mit 1200 Liter Inhalt. Im Heck ist eine Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Nennförderleistung von 2000 Liter pro Minute verbaut. Im vorderen Aufbau wurde ein pneumatischer Lichtmast mit LED Technik verbaut, der von einem tragbaren Stromerzeuger betrieben wird. Zur direkten Ausleuchtung am Fahrzeug gibt es seitlich, vorne und am Heck eine Umfeldbeleuchtung, ebenfalls in LED Technik. Das Löschgruppenfahrzeug kann eine Besatzung von 9 Einsatzkräften aufnehmen.

Im Mannschaftsraum sind vier Sitzplätze mit Atemschutzgeräten ausgestattet. Somit können sich schon auf der Anfahrt zwei Trupps umgehend mit Atemschutz ausrüsten. Neben der Normbeladung verfügt das neue Löschfahrzeug über einen Schlammsauger und einen wasserbetriebenen Hochleistungslüfter mit Drucklutten.

Das LF 10 ersetzt ein 18 Jahre altes Löschfahrzeug. Es wird vorwiegend von der Freiwilligen Feuerwehr eingesetzt und soll je nach Einsatzstichwort als 1. Fahrzeug nach der hauptamtlichen Wache nachrücken.





Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog