kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Freitag, 28.08.2015

Beliebte Verkehrssicherheitswochen an den Brühler Schulen beginnen

Zum siebten Mal veranstaltet die Stadt Brühl in der Zeit vom 31. August bis zum 16. September 2015 Verkehrssicherheitstage an allen sieben weiterführenden Schulen in Brühl. Insgesamt werden ca. 700 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 und 6 an einem vielfältigen Aktionsprogramm zur Verkehrssicherheit teilnehmen.
Großbildansicht Fahrradsicherheits-Check durch Polizeibeamte des Bezirksdienstes Brühl

Die weiterführenden Schulen in Brühl stellen sich ihr eigenes Programm aus verschiedenen interessanten Angeboten zur Verkehrssicherheit zusammen. Besonders beliebte Aktionen an den Schulen sind die "Black Box" und die "Tote Winkel"-Aktion.
Bei der "Black Box" der "Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V." (AGFS) wird das Prinzip von Fahrradbeleuchtung hautnah und interaktiv veranschaulicht, frei unter dem Motto "Sehen und gesehen werden".

Außerdem lernen die einzelnen Schülerinnen und Schüler an drei weiteren Stationen unterschiedliche Aspekte von Beleuchtung und reflektierenden Materialien kennen und können dabei die Theorie in die Praxis umsetzen. Eine Aktion zeigt die vorgeschriebenen Bestandteile der Fahrradbeleuchtung detailliert auf, ein Reparaturkurs bietet Tipps und Tricks zur Selbsthilfe und ein weiteres Modul stellt sehr anschaulich die Bedeutung und Wirkungsweise von reflektierenden Elementen dar.

Die "Tote Winkel"-Aktion wird unter Anleitung der Brühler Feuerwehr durchgeführt. Dabei wird den Schülergruppen gezeigt, dass Fußgänger und Fahrradfahrer z.B. im toten Winkel eines Lastkraftwagens für den Fahrer nicht sichtbar sind und dass sich sogar eine ganze Schulklasse im toten Winkel "verstecken" kann. Die Aktion soll die eigene Wahrnehmung des "toten Winkels" ermöglichen und so Verkehrsverhalten bewusst ändern.

Die Verkehrssicherheitstage werden durch die Schulumfelderkundungen mit der Verkehrssicherheitsberaterin der Polizei sowie durch einen Fahrradgeschicklichkeitsparcours abgerundet.

Für die Brühler Grundschüler gibt es am 15. September und am 16. September 2015 in der Galerie am Schloss insgesamt vier Aufführungen des Theaterstücks "Abgeschnallt" der Theatergruppe "Theatertill". Die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Schuljahre lernen, dass Verkehrserziehung auch lustig und unterhaltsam sein kann. Sie erleben, dass die Protagonistin "Jule" sich im Straßenverkehr selbständig bewegen möchte und dadurch allerlei Gefahren ausgesetzt ist, die sie mit Hilfe ihrer Freunde meistert.

Unmittelbar an die schulischen Verkehrssicherheitstage schließen sich im Oktober 2015 die Fahrradsicherheits-Checks durch die Brühler Kinderunfallkommission an. Im Rahmen einer Ordnungspartnerschaft von Stadt Brühl, Polizei und Brühler Fahrradhändlern werden die Polizeibeamten des Bezirksdienstes Brühl in den weiterführenden Schulen die Fahrräder auf einen verkehrssicheren Zustand kontrollieren.

Ansprechpartnerin: Andrea Krämer
-Fachbereich Schule und Sport-
Telefon: 02232-793490



E-Mail Kontakt:

  • Verschlüsselte E-Mail-Adresse


Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog