kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Dienstag, 30.08.2016

Agenda-Markt der Möglichkeiten am 10.09.2016

Zukunftsfähigkeit am Beispiel erleben - am Samstag, den 10. September 2016 veranstaltet die Stadt Brühl auf dem Rathausvorplatz und dem Markt in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr nunmehr schon zum 15. Mal den "Agenda-Markt der Möglichkeiten".

Interessierte Besucherinnen und Besucher finden Antworten auf Fragen nach der Bedeutung von Begriffen wie Lokale Agenda 21, Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit.

Unter dem Leitspruch "global denken und lokal handeln" präsentieren sich Vereine, Initiativen, Agenda-Gruppen, die Stadt Brühl und auch Wirtschaftsbetriebe mit zahlreichen Projekten, die ökologische, soziale und entwicklungspolitische Zielsetzungen verfolgen. Sie alle machen deutlich, dass der ebenso vielfältige wie vielschichtige Prozess zum Erhalt und zur Verbesserung weltweiter Lebensbedingungen auf der örtlichen Ebene beginnt.

Ziel der Veranstaltung ist auch, darzustellen, was zur Erfüllung dieser Aufgabe in Brühl bereits geleistet wird, wo und wie sich jeder am Prozess für eine lebenswerte Zukunft beteiligen kann. Lokale Agenda 21-Arbeit bedeutet nicht nur Umweltschutz und Eine-Welt-Arbeit. Nachhaltige Lebensstile werden durch Bewusstseinswandel und Verhaltensänderungen bewirkt.

Wie das Zusammenspiel von Ehrenamt, Wirtschaft und öffentlichen Einrichtungen auch in anderen Handlungsfeldern funktioniert, zeigen die verschiedenen Beiträge zu einem nachhaltigen Mobilitätsverhalten, das auch auf ein Gleichgewicht von ökonomischen, ökologischen und sozialen Interessen zielt.
Das umfangreiche Mobilitätsangebot sowie Möglichkeiten zur Bedienung unterschiedlicher individueller Mobilitätsansprüche werden den Besucherinnen und Besucher des Agenda-Marktes vorgestellt.

Die Stadt Brühl beteiligt sich vom 10. bis 30. September 2016 erstmalig am deutschlandweiten Wettbewerb "STADTRADELN" des Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz, dem Brühl bereits seit 1996 angehört.

Bürgermeister Dieter Freytag wird beim Agenda-Markt den Startschuss zum ersten "STADTRADELN" in Brühl" geben. Politiker und Brühler Bürgerinnen und Bürger können für den Klimaschutz eintreten, in dem sie ihr Auto stehen lassen und möglichst viele Kilometer mit dem Rad zurücklegen. Wer mit radeln möchte, muss sich lediglich auf der STADTRADELN-Webseite registrieren.
Die Aktion wird von der Umweltberatung der Verbraucherzentrale Brühl in Kooperation mit dem ADFC Rhein-Erft unterstützt. Am Informationsstand der Stadt Brühl und der Umweltberatung gibt es zudem alles Wissenswerte rund um das Thema "Transportieren mit dem Fahrrad".

Der Agenda-Markt ist ein wichtiges Instrument, um das Gemeinschaftsgefühl der Agenda-Akteure untereinander zu stärken. Am diesjährigen Agenda-Markt nehmen teil:
Unterwegs e.V., Eine-Welt-Laden Brühl, Brühler Initiative für Völkerverständigung, Runder Tisch Flüchtlingshilfe Brühl, Tamilischer Frauenverein Wesseling, Vor Ort e.V., Kambodschanische Unterstützer Vor Ort, AK Pavillon Vor Ort, Deutsche nepalische Gesellschaft, Senegal AG am MEG, attac Brühl, Brühler Strolche e.V., Alzheimer Selbsthilfegruppe Aufwind e.V., Brühler Tafel e.V., Kleiderkammer "Refugees Welcome"-Netzwerk, Foodsharing e.V., Hospiz Brühl e.V., Waldkindergarten-Brühl e.V., Kinderhilfswerk Plan, Sonderspaß e:V., Nestwärme e.V., Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Brühl (ACK), Naturschutzbund Brühl, BUND OG Brühl, Pro Bodenrekultivierung e.V., Imkerverein Brühl und Umgebung, Kreisjägerschaft Rhein-Erft e.V. - Rollende Waldschule, Hegering Brühl, Förderverein Nationalpark Eifel e.V., Ortsgemeinschaft Brühl, T4 All Schülerfirma Gesamtschule Brühl, DSL-Vollkorn Mühlenbäckerei Hennef, Fa. Compact energy Euskirchen, Fa Segschneider Brühl, Verbraucherzentrale Brühl, Stadt Brühl - Lokale Agenda, Umwelt, Mobilitätsmanagement, Pro Bahn Rhein-Sieg e.V., Aktiv für Alle - Integration in Sport und Kultur e.V..

Abgerundet wird das Veranstaltungsangebot mit einem Unterhaltungsprogramm auf einer Bühne auf dem Markt, sowie Mitmachaktionen an den Ständen im Veranstaltungsbereich. Die Gesamtschule Brühl wird Theateraufführungen mit Szenen aus dem Lustspiel "Der Geizige" präsentieren, die Gruppe "The-one-day-plan-singers" werden Lieder für das Kinderhilfswerk Plan singen, das Jazz Musikduo "a & A ProjecT" werden für das Kinderhilfswerk Plan Musikstücke spielen und der Tamilische Frauenverein wird Kultur-Tänze aufführen. Die Aufführungen finden in der Zeit von 10:45 - 15:00 Uhr statt.

Bürgermeister Dieter Freytag wird den Agenda-Markt 2016 um 11.00 Uhr auf der Bühne Markt eröffnen.

Weiterführende Informationen können bei Frank Ohlmeyer unter der Rufnummer 02232 / 79 51 41 und beim Mobilitätsbeauftragten Ulrich Kalle unter 02232 / 79-5200 (Stadtradeln) abgefragt werden.



Weitere Infos und Registrierung:



Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog