kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Montag, 21.03.2016

Alain Frei - Neutral war gestern

Ein Schweizer nimmt Abschied von der Neutralität. Was für eine Ansage! Alain Frei hat sich die Freiheit genommen. Neutral war gestern! lautet der Titel seines aktuellen Programms. Mit Biss, reichlich Humor und Selbstironie nimmt er am Freitag, den 01.04.2016 um 20.00 Uhr in der Galerie am Schloss alles unter die Lupe, was ihm vor die Füße fällt.
Alain Frei
Großbildansicht Alain Frei

Der junge Schweizer bricht mit Gewohnheiten und regt zum Nachdenken an. Dabei lässt er nichts aus: Er sinniert über Gott, die Welt und natürlich darüber, wie ein Schweizer in Deutschland leben kann. Er nimmt die Generation "Facebook" ins Visier, spart Rassismus und Vorurteile nicht aus. Die Themen des Wahlkölners sind modern, intelligent und wahrlich nicht neutral!

Karten sind ab sofort im Vorverkauf zum Preis von 16,- € / 12,- € im brühl-info, Uhlstraße 1, 50321 Brühl, Tel. 02232 79-345, erhältlich oder können auf Rechnung per Mail an tickets@bruehl.de bestellt werden. Mögliche Restkarten werden an der Abendkasse verkauft.

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie im Programmheft, das in den Rathäusern, den städtischen Gebäuden sowie dem brühl-info ausliegt. Darüber hinaus steht es unter www.bruehl.de im Internet zum Download bereit.





Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog