kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Freitag, 25.11.2016

Sichere Brühler Schulwege! Licht in die Dunkelheit

Zu Beginn der dunklen Jahreszeit erhielten alle Erstklässler der GGS Martin-Luther aus den Händen von Bürgermeister Dieter Freytag und Jörg Rausch, Geschäftsführer der Verkehrswacht Rhein-Erft-Kreis, leuchtend gelbe Sicherheitsüberwürfe.
Großbildansicht Bürgermeister Dieter Freytag bei der Übergabe der Leuchtkragen an alle Erstklässler der GGS Martin-Luther

Diese Überwürfe sind mit einem reflektierenden Sicherheitskragen ausgestattet und lassen die Kinder »im Dunkeln funkeln«.

"Die Sicherheitsüberwürfe sollen dazu beitragen, dass Ihr bei Dunkelheit auf Euren Wegen zur Schule, zum Sport oder zu Euren Freunden früher gesehen werdet und so für Euch die Sicherheit im Straßenverkehr verbessert wird," erklärte Bürgermeister Freytag und zeigte den Kindern, wie man die Kragen optimal überzieht.

Insbesondere in den dunklen Morgenstunden, aber auch in der Dämmerung am späten Nachmittag, nimmt die Unfallgefahr stark zu. Gerade zu diesen Zeiten kommt es darauf an, Kinder so zu kleiden, dass sie frühzeitig von allen Verkehrsteilnehmern gesehen werden.

Die Schulleiterin, Doris Münch, freut sich, dass die reflektierenden Sicherheitsüberwürfe mit geringem Aufwand die Sichtbarkeit und damit die Verkehrssicherheit der Kinder in der dunklen Jahreszeit verbessern und allen Verkehrsteilnehmern zeigen: "Achtung, da kommt jemand!"

Die Eltern können die Verkehrssicherheit ihrer Kinder neben der optischen Ausstattung zusätzlich durch eine großzügige Zeitplanung für den Schulweg erhöhen. Außerdem ist es wichtig, dass Eltern mit ihren Kindern den Schulweg auch im Dunkeln abgehen und die Gefahrenstellen besprechen.

Bürgermeister Dieter Freytag dankte allen Beteiligten, insbesondere der Verkehrswacht, für die Unterstützung und verwies in diesem Zusammenhang auf die umfangreiche Verkehrssicherheitsarbeit der Stadt Brühl und die konstruktive Zusammenarbeit der Verkehrswacht mit der Brühler Kinderunfallkommission. Den Schülerinnen und Schülern wünschte er ein stets sicheres und gutes Ankommen auf allen Wegen.





Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog