Illustration links: Schloss AugustusburgIllustration rechts: Schloss Augustusburg

Montag, 04.04.2016

Programm der Deutschkurse im Rahmen des Gesamtbetreuungskonzeptes für Flüchtlinge rund um die Ostertage

Im Rahmen des Gesamtbetreuungskonzeptes für Flüchtlinge bietet die Stadt Brühl seit einigen Monaten zahlreiche Kurse zum Erwerb deutscher Sprachkenntnisse an. Die Kurse werden durch Spenden finanziert, die die Stadt für die Flüchtlingshilfe erhalten hat. Teilnehmen können alle der Stadt Brühl fest zugewiesenen Flüchtlinge.
Der Höhepunkt am Donnerstag: Besuch von Schloss Augustusburg
Großbildansicht Der Höhepunkt am Donnerstag: Besuch von Schloss Augustusburg

Damit auch Eltern mit kleineren Kindern an den Angeboten teilnehmen können, ist der sog. Interimskindergarten, in dem die Kinder betreut und gefördert werden, installiert worden. Im Rahmen dieser Gesamtkonzeption werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern neben dem Basiswortschatz auch Werte- und Normvorstellungen, sowie die deutsche Kultur nähergebracht.

Rund um die Ostertage haben die Dozentinnen, sowie die Betreuerinnen des Interimskindergartens, Exkursionen durchgeführt und noch einmal die Werte- und Normen in der Bundesrepublik Deutschland erklärt. Praxisnah erfolgte eine Wanderung durch den Schlosspark mit gleichzeitiger Stadtrallye, um die neue Heimat 'erleb- und erfahrbar' zu machen. Bei einem abschließenden gemeinsamen Snack sind die Fragen noch einmal besprochen worden.

Besonders viel Spaß hat den Kindern das Zählen der Treppenstufen vor dem Brühler Schloss bereitet. Am Donnerstag endeten die Aktionswochen mit einem Höhepunkt, dem Besuch von Schloss Augustusburg. Trotz unglücklicher Wetterverhältnisse fanden mehr als 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Weg dorthin und lauschten fast 1,5 Stunden den Ausführungen eines hervorragenden Schlossführers, der geduldig wartete bis die Übersetzungen in Farsi und Arabisch erfolgt waren.

Abschließend freuten sich Dozentinnen und Betreuerinnen über die Bemühungen, Fragen auch in deutscher Sprache zu formulieren. 'Beeindruckend, welche Fortschritte man in der kurzen Zeit sieht und welcher Teamgeist sich untereinander entwickelt'.

Informationen zu der Gesamtkonzeption, sowie der Teilnahme an den Deutschkursen erhalten Sie bei der Integrationsbeauftragten der Stadt Brühl, Daniela Kilian, unter 02232 - 79 4350 oder per Mail.





E-Mail Kontakt:

  • Verschlüsselte E-Mail-Adresse


Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog