kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Freitag, 08.07.2016

Legende RHEINGOLD zu Gast im "Brühler Sommer"

Pünktlich zum Auftakt der großen Schau "Schlösser für den Staatsgast" in der UNESCO-Welterbestätte Schloss Augustusburg macht der legendäre Luxuszug RHEINGOLD, wichtiges Zeugnis der Eisenbahngeschichte und Inbegriff komfortablen Reisens durch das Wirtschaftswunderland, Station in Brühl.

Bürgermeister Dieter Freytag freut sich über diesen besonderen Höhepunkt zum Themenjahr "Eine Zeitreise in die 50er und 60er Jahre".

Ausgewählte Wagen können am Samstag, 13.8.2016, 12-18 Uhr, sowie Sonntag, 14.8.2016, 10-17 Uhr, im Museumsbahnhof Vochem bestaunt und fotografiert werden.

In Anlehnung an die berühmten Pullman-Züge wurde der Rheingoldzug 1928 von der Deutschen Reichsbahn als Luxuszug in Betrieb genommen und befuhr die Strecke von Amsterdam über Köln durch das romantische Rheintal nach Basel. In den 60er Jahren nahm die Deutsche Bundesbahn die Tradition wieder auf und entwarf moderne klimatisierte Wagen in den Farben beige/blau. Der Zug führte nur 1. Klasse-Wagen und die Attraktion war der "Dome-Car" mit seinem erhöhten Aussichtsabteil aus Glas.

Nicht erst seit der letzten offiziellen Fahrt des RHEINGOLD im Jahre 1987 setzt sich der Freundeskreis Eisenbahn Köln e.V. für den Erhalt der Wagen und das Reiseerlebnis Rheingold ein. Seit über 40 Jahren widmen sich die Mitglieder des Vereins der Bewahrung dieses technischen Kulturgutes, welches die Entwicklung des komfortablen Eisenbahn-Reisens prägte. Selbst fast 90 Jahre nach seiner ersten Fahrt hat der RHEINGOLD nichts von seiner Faszination verloren. Heute werden die RHEINGOLD-Wagen im Sonderzug-Verkehr eingesetzt.

Der Museumsbahnhof Brühl-Vochem wurde am 26.06.1992 auf dem ehemaligen Gleisanschluss-Gelände der Firma Renault in Brühl mit zwölf historischen Fahrzeugen eröffnet und stellt für den RHEINGOLD somit eine ideale Umgebung dar. Dort sichern die Köln-Bonner Eisenbahn-Freunde e.V. seit vielen Jahren gleichfalls vom Untergang bedrohte Zeugnisse der Schienenverkehrsgeschichte und restaurieren diese in Tausenden Stunden freiwilliger Arbeit.

Die Ankunft des RHEINGOLD nehmen die Mitglieder der KBEF zum Anlass für ein "Wochenende der offenen Tür". Und dieses sollte man sich nicht entgehen lassen, denn das Gelände des Museumsbahnhofs Vochem ist gemeinhin nicht öffentlich zugänglich, so dass dieses Ereignis für Eisenbahnfreunde wie auch Fotografen eine besonders seltene Gelegenheit zum Besuch der Anlage darstellt.

Für das leibliche Wohl der Besucher wird durch die beiden Eisenbahn-Vereine natürlich ebenfalls gesorgt: Ob stilvoller Sektempfang, Kuchenbuffet im RHEINGOLD oder zünftige Schwenkgrill-Köstlichkeiten zwischen alten Eisenbahn-Waggons - hier bleiben keine Wünsche offen.

Höhepunkt des RHEINGOLD-Wochenendes ist ein Charity-Dinner in den historischen Reisezugwagen zu Gunsten des Fördervereins Historischer Rheingold-Zug. Tickets für das am Samstag, 13.8.2016, 18:00 Uhr stattfindende Ereignis können - je nach Wagenkategorie - zum Preise ab 40,00 EUR im Ticket- und Tourismuscenter brühl-info erworben werden.

Die Zuwegung zum Museumsbahnhof Vochem ist nur über den Parkplatz der Renault-Deutschland AG möglich und gesondert ausgeschildert.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel. 02232 79-2710.



Lesen Sie auch hier:



Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog