kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Freitag, 26.08.2016

Barrierefreie Umgestaltung östlich des Balthasar-Neumann-Platzes

Im Rahmen des Sanierungsprogramms Innenstadt und dem Ausbau der Ost-West-Achse zwischen Hauptbahnhof und Balthasar-Neumann-Platz wird ab dem 02.09.2016 als ein weiterer Baustein an der östlichen Seite des Balthasar-Neumann-Platzes die Fußgängerunterführung einschließlich des Oberflächenbelages, die Rampe sowie das Umfeld des Haltepunktes Brühl Mitte barrierefrei umgestaltet.

Die Fertigstellung der Baumaßnahme ist für den Frühsommer 2017 geplant. Durch einen vertraglich vereinbarten, verstärkten Personal- und Geräteinsatz ist Vorsorge für eine zügige Bauausführung getroffen worden. Ausfallzeiten durch eine nasse oder winterliche Witterung können trotzdem für eine Verlängerung der Bauzeit sorgen.

Im 1. Bauabschnitt ist ein Befahren der Carl-Schurz-Straße für KFZ-Verkehr weiterhin möglich. Mit Beginn des 2. Bauabschnittes ab Ende September 2016 wird die Carl-Schurz-Straße Höhe Hausnummer 22 als Sackgasse gestaltet. Die Zufahrt zu Hausnummer 24 für Anwohner, Rettungs- und Feuerwehrfahrzeuge wird grundsätzlich durch das Baufeld ermöglicht. Mit der Ausführung der Bauarbeiten ist die Fachfirma F.W. Müller & Söhne GmbH aus Köln beauftragt.

Ein Hauptziel der Rahmenplanung in Brühl besteht in der Stärkung der zentralen innerstädtischen West-Ost-Achse zwischen Schlosspark im Osten und Balthasar-Neumann-Platz im Westen. Entlang dieser städtebaulichen Entwicklungsachse reihen sich essentielle Innenstadtbereiche wie Marktplatz, Janshof, Fußgängerzone Steinweg, Stadtbahnhaltepunkt Brühl-Mitte und schließlich das Stadteilzentrum Balthasar-Neumann-Platz (BNP) auf.

Die abschnittsweise Umgestaltung zwischen Marktplatz über den Steinweg bis einschließlich BNP soll die Bedeutung dieser zentralen Innenstadtbereiche unterstreichen und für die Zukunft weiter festigen. Zentrale Maßnahmeninhalte der Umgestaltung der o.g. Baumaßnahme sind:

  • Barrierefreier Ausbau (keine Kanten in der Gesamtfläche, Verbesserung Erreichbarkeit Haltepunkt Brühl-Mitte/ Balthasar-Neumann-Platz), barrierefreie Zugangsmöglichkeit im Rampenbereich Ost der Unterführung Brühl-Mitte (analog zu der bereits realisierten Westseite)
  • Öffnung von Sichtbeziehungen/ Schaffung von Blickachsen, Minderung von Angsträumen
  • Aufwertung zu einer Flanierzone mit dem hochwertigen und robusten Oberflächenmaterialien, das auch auf dem Balthasar-Neumann-Platz verwendet wurde. Im Überquerungsbereich der Ost-Westachse aus der Carl-Schurz-Straße zur Fußgängerunterführung und Brühl Mitte soll die bituminöse Fahrbahnoberfläche eine Beschichtung aus einem Natur-Edelspitt-Edelbrechsandgemisch gebunden auf Epoxydharzbasis erhalten. Diese Beschichtung passt gestalterisch zu den Pflasteroberflächen und ist geeignet, die Belastungsanforderungen aus dem Busverkehr zu übernehmen.
  • Erhöhung der Aufenthaltsqualität durch Sitzstufen in Südwestausrichtung, Ergänzung der Ausstattung (insbesondere Papierkörbe).
  • Begrünung: Auslichtung und freiräumliche Aufwertung der Grünflächen mit weitgehendem Erhalt des Großbaumbestandes in Brühl Mitte.
  • Beleuchtung: Funktionsbeleuchtung mit Mastleuchten auf der südlichen Gehwegseite (Leuchtentyp analog Steinweg) - Effektbeleuchtung der bestehenden Bäume durch Unterstrahlung der Baumkrone (Bodeneinbaustrahler anlog Balthasar-Neumann-Platz)

Ansprechpartner ist das stadtseits beauftragte Ingenieurbüro Gohl GmbH/ Wermelskirchen, Telefon 02193/500171 und seitens der Stadt Brühl Herr Uwe Dieckmann, Abteilung Abwasser und Tiefbau, Telefon: 02232/79-5430.

Zudem bietet die Stadt Brühl ab dem 06.09. im Baubüro (Container) an der Stirnseite Carl-Schurz-Straße 33, jeden Dienstag von 13:00 bis 13:30 im eine Bürgersprechstunde an.



Lesen Sie auch hier:



Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog