kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Dienstag, 09.08.2016

Brühl radelt für ein gutes Klima beim Stadtradeln um die Wette

Die Stadt Brühl beteiligt sich vom 10. bis 30. September 2016 erstmalig am deutschlandweiten Wettbewerb Stadtradeln des Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz, dem Brühl bereits seit 1995 angehört.

Radelmeter für die Stadt Brühl

https://www.stadtradeln.de/fileadmin/radelkalender/embed/radelmeter.php?city_id=3848

v.l.n.r. Ulrich Kalle, Mobilitätsmanager der Stadt Brühl, Bürgermeister Dieter Freytag und Beigeordnete Stephanie Burkhardt
Großbildansicht v.l.n.r. Ulrich Kalle, Mobilitätsmanager der Stadt Brühl, Bürgermeister Dieter Freytag und Beigeordnete Stephanie Burkhardt

Alle Bürgerinnen und Bürger und die Ratsmitglieder sind eingeladen, drei Wochen lang kräftig in die Pedale zu treten und möglichst viele Fahrradkilometer beruflich sowie privat für den Klimaschutz und für Brühl zu sammeln. Davon profitiert nicht nur die Umwelt, denn den engagiertesten Kommunen und Kommunalparlamenten winken eine bundesweite Auszeichnung und hochwertige Sachpreise rund ums Thema Fahrrad.

Mitmachen können alle, die in Brühl wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen. Wer teilnehmen will, muss sich lediglich auf der Stadtradeln-Website anmelden und kann dann jeden vom 10. bis 30. September geradelten Kilometer online eintragen. Teilgenommen wird grundsätzlich in Teams: Man kann bestehenden Teams unter dem untenstehenden Link beitreten oder dort online ein eigenes Team anmelden . Für Einzelteilnehmer gibt es das "offene Team" der Stadt Brühl. Alle weiteren Informationen finden Interessierte unter www.stadtradeln.de

In seinem Aufruf zur Teilnahme am Stadtradeln unterstreicht Bürgermeister Dieter Freytag die Bedeutung des Fahrrades für den Klimaschutz: "Brühl ist eine fahrradfreundliche Stadt der kurzen Wege. Da fällt es leicht, noch viel mehr Wege mit dem Rad anstelle des Autos zurückzulegen." Und an die Ratsmitglieder gerichtet ergänzt er noch: "Wir haben dieses Jahr das Klimaschutzteilkonzept Mobilität beschlossen. Nun ist es an uns, mit gutem Beispiel voranzuradeln", wobei Freytag natürlich auch ein wenig auf eine gute Platzierung in der Wettbewerbskategorie »Fahrradaktivstes Kommunalparlament« schielt.

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr: 161 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2), davon allein 149 Mio. im Straßenverkehr. Bereits 7,5 Mio. Tonnen CO2 ließen sich vermeiden, wenn nur ca. 30 % der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden.
Die Kampagne dient der Förderung des Fahrrades, mit dem Ziel u. a. Luftschadstoffe und Lärm zu reduzieren und folglich die Lebensqualität in den Städten deutlich zu verbessern.

Weitere Infos zur Kampagne sind unter der untenstehenden Website sowie auf facebok. Und wenn dann noch Rückfragen übrig bleiben, stehen hierfür bei der Stadt Brühl Ulrich Kalle, Telefon: (02232) 79-5300 und Kerstin Uenzen, Telefon: (02232) 79-2430; oder per E-Mail zur Verfügung.

STADTRADELN ist eine deutschlandweite Kampagne des Klima-Bündnis und wird von den Partnern ORTLIEB, ABUS, STEVENS BIKES, BOSCH, BUSCH + MÜLLER, PAUL LANGE & CO., WSM, TREKKINGBIKE, HEBIE, und SCHWALBE national unterstützt, sowie auf Landesebene durch die ARBEITSGEMEINSCHAFT FUßGÄNGER- UND FAHRRADFREUNDLICHE STÄDTE, GEMEINDEN UND KREISE IN NRW (AGFS).

Hintergrundinformationen Klima-Bündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder e.V. Das "Klima-Bündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder e.V." ist das größte Städtenetzwerk, das sich für Klimaschutz und den Erhalt der Tropenwälder einsetzt. Seit 1990 unterstützt das Klima-Bündnis die mittlerweile über 1.700 Mitglieder in 25 europäischen Ländern bei der Erreichung ihrer Selbstverpflichtung, den CO2-Ausstoß alle fünf Jahre um zehn Prozent zu senken und die Pro-Kopf-Emissionen bis spätestens 2030 (Basisjahr 1990) zu halbieren. Zum Erhalt der tropischen Regenwälder kooperiert das Klima-Bündnis mit indigenen Völkern der Regenwälder.



Lesen Sie auch hier:


  • Veranstaltungskalender

Weitere Infos im WWW:

E-Mail Kontakt:

  • Verschlüsselte E-Mail-Adresse


Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog