kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Montag, 20.03.2017

Bürgerversammlung zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes Brühl

Bürgermeister Dieter Freytag lädt am 29. März 2017 um 19.00 Uhr zu einer öffentlichen Auftaktveranstaltung in die Mensa der Clemens-August-Schule, Clemens-August-Straße 33 in Brühl, ein.

Hierbei möchte er den Bürgerinnen und Bürgern einen Überblick über die wesentlichen Themen der Planung geben sowie über den Prozess der Planung informieren. Bei der Bürgerversammlung besteht auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen und den Stadtplanern eigene Vorstellungen zur Stadtentwicklung mit auf den Weg zu geben. Außerdem stehen örtliche Experten zu verschiedenen Themenfeldern wie Wohnen, wirtschaftliche Entwicklung und Natur und für Rückfragen zur Verfügung.

Im April 2016 wurde der politische Beschluss gefasst, den Flächennutzungsplan neu aufzustellen, neu zu beraten, um damit für voraussichtlich weitere 15 Jahre die Weichen für eine nachhaltige und zukunftsfähige Stadtentwicklung zu stellen.

Wie geht die Stadt Brühl mit dem seit einigen Jahren prägenden Bevölkerungswachstum um, wie stellt sie sich auf den demografischen Wandel ein? Wie schützt sie langfristig und wirkungsvoll ökologisch wertvolle Landschaftsräume und schafft gleichzeitig Spielräume für wirtschaftliche Entwicklungen? Auf all diese Fragen soll der Flächennutzungsplan als stadtweites Steuerungsinstrument der Stadtentwicklung Antworten geben.

Der noch gültige Flächennutzungsplan ist jedoch in die Jahre gekommen und erfüllt diese Rolle bereits seit einiger Zeit nicht mehr ausreichend - nicht umsonst mussten bereits mehr als 40 Änderungen durchgeführt werden.

Insbesondere die demografischen Rahmenbedingungen, neue Anforderungen in den Bereichen Wohnen, Wirtschaft und Verkehr sowie die gewachsenen ökologischen Ansprüche sollen bei der Neuplanung Berücksichtigung finden.

Die Aufstellung des Flächennutzungsplans ist ein Projekt, das über mindestens drei Jahre die Stadtverwaltung und die Öffentlichkeit beschäftigen wird. Mit der Begleitung des Planungsprozesses wurde das Dortmunder Planungsbüro plan-lokal beauftragt. Die Umweltprüfung erfolgt durch das Büro ökoplan aus Essen.

Ein wesentliches Element des planerischen Prozesses ist die Beteiligung der Öffentlichkeit. Über die im Baugesetzbuch vorgesehenen formellen Beteiligungsschritte hinaus sollen in Brühl die Bürgerinnen und Bürger bereits im Vorfeld intensiv einbezogen werden.

Im Herbst 2017 werden weitere vier Veranstaltungen auf Stadtteilebene folgen, auf denen kleinräumige Fragestellungen der Stadtentwicklung vertieft diskutiert werden können. Informationen zu den jeweiligen Veranstaltungen und zum Stand der Planung erfolgen über die örtliche Presse, Aushänge sowie die Internetseite der Stadt Brühl.





Weitere Infos im WWW:



Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog