kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Montag, 27.11.2017

Clemens-August-Campus
Förderantrag bewilligt

Mit der Bewilligung des städtischen Förderantrages "Investitionspaket soziale Infrastruktur im Quartier" ist das Projekt "Mehrzweckhalle für Sport, Bildung, Kultur und Begegnung - Campus Clemens-August-Schule" gesichert.
Bürgermeister Dieter Freytag mit Regierungspräsidentin Gisela Walsken
Großbildansicht Bürgermeister Dieter Freytag mit Regierungspräsidentin Gisela Walsken

Der Förderbescheid wurde Anfang November offiziell von Regierungspräsidentin Gisela Walsken an Bürgermeister Dieter Freytag übergeben. Die Förderung für das das Projekt, welches mit 3.626.000 € beziffert ist, erfolgt in Höhe von 90% der zuwendungsfähigen Ausgaben, wobei der Bund einen Förderanteil von 75% und das Land 15% trägt. Der Eigenanteil der Stadt Brühl beträgt somit 362.600 €.

Besonderer Handlungsdruck bestand aufgrund eines dringenden erforderlichen Ersatzneubaues für die abgängige Turnhalle der Clemens-August-Schule für den Schul- und Vereinssport. Eine Sanierung war hier unwirtschaftlich; durch die Förderung im Rahmen des Investitionspakets wird die Stadt in die Lage versetzt, die Sporthalle schnellstmöglich wieder für den Schul- und Breitensport zur Verfügung zu stellen und darüber hinaus zusätzliche Räumlichkeiten für Bildung, soziale Dienste, Kultur und Begegnung an zentraler Stelle im Stadtgebiet zu schaffen. Das Gesamtkonzept berücksichtigt die aktuellen und mittelfristigen Bedarfe der unterschiedlichen Einrichtungen und Vereine (z.B. Erziehungsberatungsstelle, Kinderschutzbund, City-Treff) und schafft die baulichen Voraussetzungen für eine optimale Ausnutzung der Raum- und Platzverhältnisse.

Im Stadtteil Brühl-Innenstadt soll damit ein Kinder-, Jugend-, Sport- und Kulturzentrum geschaffen werden, welches dauerhaft sozialraumverbindende und integrationsfördernde Angebote für die in Brühl lebenden Menschen mit und ohne Migrationshintergrund sowie - über die Nutzung als Veranstaltungsstätte - auch für die Brühler Bürgerschaft insgesamt eröffnet. Durch die Nutzung der Mehrzweckhalle als städtische Veranstaltungsstätte wird es zudem zu einer deutlichen Belebung des Clemens-August-Campus über den normalen Schulbetrieb hinaus und damit zu einer besseren städtebaulich-funktionalen Integration in den gesamtstädtischen Kontext kommen.

Bürgermeister Dieter Freytag freut sich insbesondere darüber, dass es durch die Nutzung der Mehrzweckhalle als städtische Veranstaltungsstätte eine deutliche Belebung des Clemens-August-Campus über den normalen Schulbetrieb hinaus und damit zu einer besseren städtebaulich-funktionalen Integration in den gesamtstädtischen Kontext kommen wird.






Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog