kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Die Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl, Liblarer Straße 12-14 bietet am Tag des offenen Ateliers, 14. Mai 2017 von 11 bis 18 Uhr ein buntes Programm mit Kunst und Musik an.

Die Kunstkurse von Ulrike Hagenkort, Sylvianna Scholtyssek und Sabine Stettner zeigen Arbeiten von Kindern im Alter von 5 bis 12 Jahren und Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 Jahren. Ebenso werden Arbeiten der Kreativ-Werkstatt unter Leitung von Marco Thiemann und Skulpturen aus dem Bildhauereikurs für Erwachsene von Viviana Meretta präsentiert.

Um 11.30 Uhr findet die musikalische Eröffnung durch Michael Hänschke und Karel Jockusch im Foyer statt, um 13.00 Uhr ist in der Aula ein Auftritt der Klavierklasse von Michael Hänschke, um 13.30 wird zu den Illustrationen der Kinder von 7 bis 10 Jahren aus dem Kurs von Sylvianna Scholtyssek "Peter und der Wolf" von Sergei Prokofjew in der Fassung für Klavier Solo mit Erzähler aufgeführt.

Um 14 Uhr spielt das Jugendsinfonieorchester unter Leitung von Karel Jockusch das Klavierkonzert A-Dur von Carl Johann Ditters von Dittersdorf mit der Solistin Sarah Moritz. Von 14 bis 18 Uhr bietet die Bildhauerei-Werkstatt mit Viviana Meretta Schnupperstunden für Jedermann im Keramikraum an.

Eine Instrumentenvorstellung findet in der Aula um 12 Uhr und um 14.30 Uhr statt. Dazu werden Kaffee und Gebäck angeboten. Der Eintritt ist frei.





Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Presseangelegenheiten

Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2411
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog