kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Freitag, 21.04.2017

Stadt Brühl und Stadtjugendring Brühl e.V. festigen ihre Kooperation

Der Stadtjugendring Brühl e.V. als Zusammenschluss der Brühler Kinder- und Jugendverbände arbeitet seit vielen Jahren sehr eng mit dem Jugendamt der Stadt Brühl zusammen und bringt hier als Interessenvertretung unmittelbar Wünsche und Anregungen der zahlreichen Mitgliedsverbände zur Sprache.
Obere Reihe v.l.n.r. Jürgen Frädrich und Markus Gast aus dem Fachbereich Jugendpflege, Familie und Demographie<br>Untere Reihe v.l.n.r. Ines Koblitz, Geschäftsführerin Stadtjugendring, Nadine Wolters, Vorsitzende des Stadtjugendringes, Beigeordnete Stephanie Burkhardt und Fachbereichsleiter Lorenz Schmitz
Großbildansicht Obere Reihe v.l.n.r. Jürgen Frädrich und Markus Gast aus dem Fachbereich Jugendpflege, Familie und Demographie
Untere Reihe v.l.n.r. Ines Koblitz, Geschäftsführerin Stadtjugendring, Nadine Wolters, Vorsitzende des Stadtjugendringes, Beigeordnete Stephanie Burkhardt und Fachbereichsleiter Lorenz Schmitz

Zudem übernimmt der Brühler Stadtjugendring eine große Verantwortung, indem er seit über 10 Jahren die städtischen Fördermittel für Ferienfreizeiten, internationale Jugendbegegnungen, verschiedene Bildungsveranstaltungen, Neuanschaffungen von Gruppenmaterialien und Renovierungsmaßnahmen von Gruppenräumen eigenverantwortlich gemäß den städtischen Förderrichtlinien verwaltet und entsprechend an die Mitgliedsverbände auszahlt.

Für dieses beispielgebende Engagement dankten die Beigeordnete Stephanie Burkhardt und der Leiter des Jugendamtes, Lorenz Schmitz, der Vorsitzenden des Stadtjugendringes Nadine Wolters und der Geschäftsführerin Ines Koblitz anlässlich der Unterzeichnung eines neuen Vertrages zwischen der Stadt Brühl und dem Stadtjugendring Brühl e.V. Neu im Vertrag wurde insbesondere die Übernahme der Verwaltung der Jugendleiterkarte (JuLeiCa), die über die bisherige Arbeit des Stadtjugendringes hinausgeht, festgehalten. Die "JuLeiCa" wird an ehrenamtlich Tätige in der Kinder- und Jugendarbeit zur Anerkennung ihres Engagements ausgestellt. Als InhaberInnen einer solchen Karte können in Brühl schon seit Jahren Vergünstigungen in Anspruch genommen werden. Diese umfassen unter anderem zehn freie Eintritte in das Karlsbad, Ermäßigungen von Kursgebühren in der Kunst- und Musikschule, zwei kostenlose Besuche des Zoomkinos sowie einen Eintritt in den Kletterwald am Wasserturm.

Eine weitere vertragliche Neuerung ist die Verpflichtung des Stadtjugendring Brühl e.V., die alljährlich im Dezember stattfindende Ehrenamtspreisverleihung im Cultra eigenständig auszurichten. Die Vergabe des Preises an eine in der Kinder- und Jugendarbeit tätige Person, stellvertretend für alle in diesem Bereich ehrenamtlich Tätigen, stellt eine Dankeschön-Veranstaltung dar.

Bürgermeister Dieter Freytag freut sich über das Engagement des Stadtjugendringes, für die im Haushaltsplan entsprechende Mittel bereitgestellt wurden: "Die neuen vertraglichen Regelungen leisten einen weiteren Beitrag zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Brühl, umgesetzt durch den Stadtjugendring Brühl e.V."



Weitere Infos im WWW:



Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Pressesprecherin

Frau Uenzen
Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2430
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse

Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl
Weihnachtsmarkt- Link zum Veranstaltungskalender
In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog