kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Politik, Religion, Gesellschaft & Medien

Veranstaltungsübersicht zur Ehrenamtskarte

Hier finden Sie Zusammenfassungen von Veranstaltungen zur Ehrenamtskarte

Erste Ausgabe von Ehrenamtskarten an Brühler Bürgerinnen und Bürger

Bild: Verleihung Ehrenamtskarten
Großbildansicht Foto: Bürgermeister Freytag mit den engagierten Ehrenamtlern

Am 5. Dezember 2015, dem Internationalen Tag des Bürgerschaftlichen Engagements, überreichte Bürgermeister Freytag nun erstmalig die seit der Unterzeichnung der Vereinbarung mit der Landesregierung NRW zur Einführung der Ehrenamtskarte am 14. September diesen Jahres von Brühler Bürgerinnen und Bürgern beantragten und von der Stadtverwaltung ausgestellten Ehrenamtskarten.

34 Brühlerinnen und Brühler im Alter von 15 - 75 Jahren erhielten im Rahmen einer Feier, die durch musikalische Darbietungen des "Janen Quartett" der Kunst- und Musikschule Brühl begleitet wurde, im Kapitelsaal des Rathauses die Ehrenamtskarte für ihr in zahlreichen Bereichen des sozialen und kulturellen Lebens wie zum Beispiel in Vereinen der Katholischen Jungen Gemeinde Sevaleon, der Brühler Tafel, des VdK Ortsgruppe Brühl, des Vereins "Vor Ort e.V.", der Marfan Hilfe und des Brühler Kunstvereins geleistetes Engagement.

Sie haben sich dort seit mindestens einem Jahr oft mehr als 5 Stunden die Woche oder 250 Stunden im Jahr ehrenamtlich betätigt und können so vielerlei Vergünstigungen als kleines Dankeschön für ihr unentgeltliches und oft intensives, auf jeden Fall aber unverzichtbares Engagement in Anspruch nehmen.

Bürgermeister Dieter Freytag dankte ihnen im besonderen Maße. Ehrenamtliches Engagement, so betonte er, ist gerade in der heutigen Gesellschaft mit ihren umfassenden Veränderungen und komplexen Entwicklungen ein wichtiger Eckpfeiler in vielen privaten und sozialen Bereichen und grundlegend zur Bewältigung der aktuellen und zukünftigen gesellschaftlichen Herausforderungen.

Empfang anlässlich des Internationalen Tag des Ehrenamtes 2016

Großbildansicht Bürgermeister Freytag empfing die engagierten Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler

Zum 05.12.2016, dem internationalen Tag des Bürgerschaftlichen Engagements, lud Bürgermeister Dieter Freytag die Brühler Ehrenamtskarteninhaberinnen und -inhaber zu einem Empfang in den Kapitelsaal des Rathauses A, Uhlstraße 3 und anschließender Stadtführung zum Thema: "Brühl auf den zweiten Blick" ein.

Die Vereinbarung zur Teilnahme an dem Projekt der Landesregierung Nordrhein-Westfalen "Ehrenamtskarte NRW" hatte Bürgermeister Freytag am 14.09.2015 unterzeichnet und seit dem können sich Brühler Bürgerinnen und Bürger, die seit mindestens 1 Jahr mindestens 5 Stunden / Woche oder 250 Stunden / Jahr ehrenamtlich in Brühl tätig sind, für die Ehrenamtskarte bewerben.

Bis zum 05.12.2016 haben 81 Brühler Bürgerinnen und Bürger im Alter von 16 - 83 Jahren die Ehrenamtskarte erhalten. In ihrer Freizeit engagieren sie sich ehrenamtlich in vielen sozialen und kulturellen Bereichen, einige sogar bis zu 25 Stunden / Woche.

Bürgermeister Freytag dankte ihnen im besonderen Maße für all die Zeit und Energie, die sie für ihre ehrenamtliche Tätigkeit aufbringen. Besonders das letzte Jahr mit all seinen Besonderheiten und umfassenden Veränderungen hätte ohne die Hilfe der vielen ehrenamtlich Tätigen nicht so gut gemeistert werden können. Es hat einmal mehr gezeigt, wie wichtig das ehrenamtliche Engagement in der heutigen Gesellschaft ist.

Mit der Ehrenamtskarte können die Ehrenamtskarteninhaberinnen und -inhaber mittlerweile bei 21 Brühler Gewerbetreibenden und Institutionen aus Wirtschaft, Kultur und Sport Vergünstigungen aus deren Bereichen in Anspruch nehmen - in ganz NRW können inzwischen 3.730 Vergünstigungen in Anspruch genommen werden.
Ab dem 01.01.2017 erhalten sie bei Vorlage der Ehrenamtskarte auch in der Stadtbücherei Brühl eine 50 %ige Ermäßigung auf den Jahresbeitrag.





Rathaus

Weitere Infos

Weitere Informationen:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt zur Stadtverwaltung:

Stadt Brühl

Uhlstraße 3 (Rathaus)
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-0
Fax: 02232 48051
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog