kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Mobilität/Verkehr

Auszeichnung Kinderunfallkommission

Die Stadt Brühl ist beim Landeswettbewerb "GesundMobil in Nordrhein-Westfalen" für die "Vernetzte Verkehrssicherheistarbeit für Kinder und Jugendliche" ausgezeichnet worden. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Düsseldorfer Landtag wurden neben Brühl auch die Städte Ibbenbühren und Bielefeld die Auszeichnung durch Herrn Staatssekretär Dr. Alexander Schink übergeben.

Kinderunfallkommission

Großbildansicht Urkunde zum Landeswettbewerb "GesundMobil in Nordrhein-Westfalen" für die "Vernetzte Verkehrssicherheistarbeit für Kinder und Jugendliche!"

Im Rahmen eines Wettbewerbs, der als Teil des "Aktionsprogramms Umwelt und Gesundheit NRW" ausgeschrieben wurde, haben das Umwelt-, Gesundheits- und Verkehrsministerium sowie die kommunalen Spitzenverbände die besten Ideen gesucht, mit denen der Anteil von Fußgängern und Radfahren in den Städten erhöht wird.

Die Jury unter Leitung von Herrn Professor Dr. Klaus Beckmann von der RWTH Aachen hat das Brühler Projekt deshalb ausgewählt, weil durch die Arbeit der Brühler Kinderunfallkommission die eigenständige Mobilität von Kinder und Jugendliche gefördert wird. Bürgermeister Michael Kreuzberg bedankte sich bei den Mitgliedern der Kinderunfallkommission für die erfogreiche Arbeit.

Anerkennung aller Institutionen

Großbildansicht Gruppenfoto von der kleinen Feierstunde im Düsseldorfer Landtag

Michael Kreuzberg: "Die Auszeichnung ist nicht nur eine Anerkennung für die Stadtverwaltung, sondern eine Anerkennung aller Institutionen, die an der Arbeit der Kinderunfallkommission beteilgt sind. Insbesondere die Polizei, dem Kinderschutzbund, den Stadtwerken Brühl , den ADFC und den Schulen gilt mein besonderer Dank." Gleichzeitig galt es von einem der Gründerväter der Kommission Abschied zu nehmen.

Karl Teichmann, einer der wesentlichen Initiatoren der vernetzten Arbeit, von der Kreispolizeibehörde hat einen neuen Aufgabenbereich übernommen. Michael Kreuzberg bedankte sich bei Herrn Teichmann für das außerordentliche Engegement und übergab ein kleines Dankeschön für die geleistete Arbeit. Die Arbeit der Brühler Kinderunfallkommission gilt mittlerweile als Vorbild für viele Kommunen.

So haben sich auf der Ebene des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) 26 Städte, Gemeinden und Kreise zum Netzwerk "Verkehrssichere Städte und Gemeinden im VRS" zusammengeschlossen. Die Netzwerkkommunen wollen ähnlich wie in Brühl, auf kommunaler Ebene zur Förderung der sicheren und eigenständigen Mobilität zusammenarbeiten.





Parken

Flyer: Brühl - parken und shoppen! Foto: Blick aus dem Schlosspark auf das Rathaus Uhlstraße

Verkehr

Ihre Ansprechpartner:
Baustellen:
Herr Zimmermann
Tel. 02232 79-3710

Verwarnungsgelder ("Knöllchen"):
Frau Mund
Tel. 02232 79-3840
Frau Maaßen
Tel. 02232 79-3890

Stadtbus/ Ast:
Herr Rahßkopff
Tel. 02232 702-157

Weitere Rathaus-Infos

Weitere Infos im WWW:

Kontakt zur Stadtverwaltung:

Stadt Brühl

Uhlstraße 3 (Rathaus)
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-0
Fax: 02232 48051
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog