Gemeinsam für Vochem: Der Stadtteilbeirat

Vom Familienzentrum über den Karnevalsverein bis zur Grundschule: Vereine und Einrichtungen gibt es in Vochem viele. Um zum Wohle des Stadtteils an einem Strang zu ziehen und die gemeinsamen Interessen zu bündeln, wurde im Jahre 2009 der Stadtteilbeirat ins Leben gerufen, der das Projekt "Soziale Stadt Brühl-Vochem" bis zu seinem Ende am 31.12.2015 begleitete.

Der Stadtteilbeirat bestand aus Vertreterinnen und Vertretern von Vochemer Vereinen, Institutionen und Initiativen. Zusätzlich wurden bis zu sechs Bewohnerinnen und Bewohner in den Beirat berufen.

Außerdem waren Mitglieder des Rates der Stadt Brühl sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung vertreten.

Bis Ende 2015 gab es Fördermittel für aktuelle Projekte

In regelmäßigen Abständen kam der Stadtteilbeirat zusammen, um Informationen auszutauschen, Maßnahmen zu diskutieren und zu koordinieren. Darüber hinaus entschied er über die Vergabe von Finanzmitteln aus dem Verfügungsfonds, der die schnelle Umsetzung von kleinteiligen Projekten im Stadtteil förderte.

Der Verfügungsfonds setzte sich zusammen aus Städtebaufördermitteln des Landes NRW sowie Eigenmitteln der Stadt Brühl. Insgesamt rund 18.000 € standen pro Jahr zur Verfügung.

Antragsberechtigt waren Bewohnerinnen und Bewohner, Unternehmerinnen und Unternehmer, Vereine und Bürgerinitiativen aus Vochem sowie gemeinnützige Träger und öffentliche oder private Einrichtungen aus dem Bildungs- und Sozialbereich.

Projektpartner DSK

Die DSK (Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungs-gesellschaft) war Projektpartner, übernahm die Moderation der Maßnahmen und Projekte und führte verschiedene Beteiligungsmaßnahmen durch.

Links