kleine Rubrikillustration: Rathaus / BürgerserviceRubrikillustration: Bauen & Planen

Bürgerversammlung im Mai 2005

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt werden über das Projekt "Rahmenplanung Innenstadtentwicklung Brühl", den Ablauf des Planungsprozesses, die Untersuchungsschwerpunkte und die Arbeitsergebnisse regelmäßig informiert. Erstmalig geschehen ist dies am 31. Mai 2005 im Veranstaltungsraum des Max Ernst Museums. Die Stadt Brühl hatte die Bürgerinnen und Bürger zum Projektauftakt zu einer Bürgerversammlung eingeladen.

"Wie soll sich die Brühler Innenstadt zukünftig entwickeln?"

Handlungsfelder Innenstadt
Großbildansicht Handlungsfelder Innenstadt

Gemeinsam mit der BauGrund Stadtentwicklung GmbH stellte die Stadt den Bürgerinnen und Bürgern diese Frage.

Übereinstimmend beantworteten die Teilnehmer: "Die Stadt braucht Visionen!" Gerade in den letzten Jahren haben die Bürgerinnen und Bürger beobachtet, dass sich ein schleichender Qualitäts- und Niveauverlust in der Brühler Innenstadt vollzieht. Das äußerliche Erscheinungsbild und das Warenangebot werden standardisierter bzw. austauschbarer.

Die Wortbeiträge aus der Bürgerversammlung bestätigen das Ziel der Stadt Brühl: die konsequente Erarbeitung einer innerstädtischen Gesamtentwicklung, in der städtebauliche, funktionale, gestalterische und wirtschaftsfördernde Themen in den Focus gestellt werden müssen. Die "Rahmenplanung Innenstadtentwicklung Brühl" liefert hierfür einen wichtigen Beitrag um damit der Stadt ihre wichtigste Bedeutung zu geben - ein Ort der Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt.

Darüber hinaus wurden von den Teilnehmern der Bürgerversammlung für folgende Themen dringender Handlungsbedarf gesehen:

  • Aufwertung von Flächen für den Einzelhandel
  • Leerstand von Ladenlokalen
  • Stärkung der Innenstadt mit attraktiven Kontrapunkten zum Projekt Giesler-Galerie
  • Lösung von problematischen Verkehrsführungen, z.B. am Kaufhof, am Janshof und im Bereich der Kölnstraße
  • Erhalt des vorhandenen Stellplatzangebots und gegebenenfalls Erweiterung
  • Neugestaltung und behindertengerechter Ausbau im Bereich der Unterführung der Stadtbahnlinie
  • Schaffung eines attraktiven innerstädtischen Wohnangebotes





Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Rahmenplanung Innenstadt

Markus Lamberty
Uhlstraße 3 (Rathaus)
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-5000
Fax: 02232 79-5190
verschlüsselte Mailadresse
Karsten Kaiser
Uhlstraße 3 (Rathaus)
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-5100
Fax: 02232 79-5190
verschlüsselte Mailadresse

Deutsche Stadt- und Grundstücks­entwicklungsgesellschaft GmbH

René Nürnberger
Hochstadenring 50
53119 Bonn
Telefon: 0228 555237-60
Fax: 0228 555237-91

Downloads:



Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog