kleine Rubrikillustration: Rathaus / BürgerserviceRubrikillustration: Stadtverwaltung

Haushalt 2009

Mit den Stimmen von CDU, SPD, BVB und FDP hat der Brühler Stadtrat den Haushalt 2009 am 15.12.2008 beschlossen.

Der Haushalt für das Jahr 2009 setzt wiederum vor allem auf die politischen Schwerpunktbereiche Familie, Bildung und kommunale Infrastruktur. Das vordringlichstes Ziel ist und bleibt die weitere Entwicklung zu einer kinder- und familienfreundlichen Stadt mit hoher Lebensqualität und guten Betreuungs-, Bildungs- und Kulturangeboten.


Der Brühler Haushalt 2009 in Zahlen:

  • Erträge: 95.700.000 €
  • Aufwendungen: 99.500.000 €.

    Finanzplan:
  • Einzahlungen aus Verwaltungstätigkeit = 86.760.000 €
  • Auszahlungen aus Verwaltungstätigkeit = 86.500.000 €
  • Einzahlungen aus Investitionstätigkeit = 13.830.000 €
  • Auszahlungen aus Investitionstätigkeit = 17.400.000 €
  • Gesamtbetrag der Kredite (Investitionen) = 9.700.000 €
  • Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen = 1.600.000 €
  • Grundsteuer A = 200 v.H.
  • Grundsteuer B = 390 v.H.
  • Gewerbesteuer = 430 v.H.

Bürgermeister Kreuzberg und Stadtkämmerer Freytag gaben mit der Etateinbringung in der Sitzung des Brühler Stadtrates am 27.Oktober 2008 Berichte ab, die Sie nachlesen können (siehe Downloads unten).

Haushaltsdaten 2009

Die Gesamtausgabe des Haushaltsplans 2009 in der Entwurfsfassung (481 Seiten) steht als Datei im PDF-Format weiter unten auf dieser Seite zum Abruf für Sie bereit.


Jahresabschluss Haushalt 2008

Als Schlussdokument zum Haushalt 2008 haben wir hier für Sie den Jahresabschlusses 2008 veröffentlicht.

Die Gemeindeprüfungsanstalt NRW (GPA) ist gemäß § 106 GO NRW gesetzlicher Abschlussprüfer des Betriebes Entsorgungsbetrieb der Stadt Brühl. Zur Durchführung der Jahresabschlussprüfung zum 31.12.2008 hat sie sich der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Eversheim Stuible Treuberater GmbH, Düsseldorf, bedient. Diese hat mit Datum vom 04.08.2009 einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt, der hier veröffentlicht wird.





NKF

Neues Kommunales Finanzmanagement

"Neues Kommunales Finanzmanagement" ist der Oberbegriff für das doppische kommunale Haushalts- und Rechnungswesen. Es ist nicht mehr von Verwaltungs- und Vermögenshaushalt die Rede, sondern im Rahmen der Doppik von Bilanz, Ergebnisrechung und Finanzrechnung.

Lesen Sie auch hier:

Rathaus

Weitere Infos

Weitere Informationen:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt zur Stadtverwaltung:

Stadt Brühl

Uhlstraße 3 (Rathaus)
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-0
Fax: 02232 48051
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog