kleine Rubrikillustration: Rathaus / BürgerserviceRubrikillustration: Stadtverwaltung

NKF-Pilotphase

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Stadt Brühl zum Neuen Kommunalem Finanzmanagement. Sie möchten sich über die Einführung und Umsetzung des NKF-Projektes in Brühl informieren, dann sind Sie hier richtig.

NKF-Konzeptionsphase

Die Stadt Brühl hat mit den Städten Dortmund, Düsseldorf, Moers und Münster von 1999 bis Herbst 2000 (Konzeptionsphase) in einem Modellprojekt ein Konzept zur Einführung eines doppischen Kommunalhaushalts in Nordrhein-Westfalen erarbeitet.

NKF-Umsetzungsphase

In der unmittelbar anschließenden 2. Phase wird die Konzeption in die Praxis umgesetzt und erprobt.

In dieser Umsetzungsphase wurde der Kreis der am Projekt beteiligten Kommunen um den Kreis Gütersloh und die Gemeinde Hiddenhausen erweitert.

statistische Angaben

Für weitere Informationen rufen Sie bitte das PDF-Dokument auf.

NKF-Vorgehensweise

Die Stadt Brühl wird, wie auch die meisten anderen Beteiligten mit Ausnahme der Gemeinde Hiddenhausen, in der Umsetzungsphase zuerst mit Pilot-Fachbereichen(-Ämtern) beginnen, so dass für diese Bereiche in Brühl zum Haushaltsjahr 2003 die "Teilhaushalte der Pilotbereiche" nach dem NKF aufgestellt, ausgeführt und abgerechnet werden.

NKF-Regionale Veranstaltungen

Im September 2002 fanden in allen Regierungsbezirken Nordrhein-Westfalens Informationsveranstaltungen für die Kommunen statt.

Bei diesen Veranstaltungen wurde vom Innenminister betont, dass sich die Kommunen auf das neue doppische Rechnungswesen einstellen sollten.

Das Manuskript der Rede finden Sie, wie auch alle Vortragsfolien zu diesen Veranstaltungen, ebenfalls auf der Internetseite des Modellprojektes : http://www.neues-kommunales-finanzmanagement.de

Hier finden Sie auch weitere Hinweise auf Veranstaltungen.

NKF- Personelle Ausstattung für die Umsetzung

Bei den regionalen Veranstaltungen in den Regierungsbezirken im September 2002 beschäftigte sich ein Workshop mit der Qualifizierung des Personals. In diesen Workshops wurde insbesondere von kleineren Kommunen die Frage gestellt, wie die Umsetzung des NKF's personell bewältigt werden soll.

Straßenbewertung

Das Gesetz über ein Neues Kommunales Finanzmanagement für Gemeinden in Nordrhein-Westfalen (NKFG) ist planmäßig zum 01.01.2005 in Kraft getreten. Somit sind alle Kommunen in NRW verpflichtet, u.a. eine Eröffnungsbilanz bis spätestens 01.01.2009 zu erstellen, die auf der Aktivseite das gesamte Vermögen, z.B. Grundstücke, Gebäude, aber auch das Straßenvermögen und auf der Passivseite die Schulden und das Eigenkapital ausweist. Die Stadt Brühl als NKF-Pilotkommune wird die Eröffnungsbilanz in Kürze veröffentlichen.





Rathaus

Weitere Infos

Weitere Informationen:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt zur Stadtverwaltung:

Stadt Brühl

Uhlstraße 3 (Rathaus)
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-0
Fax: 02232 48051
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog