kleine Rubrikillustration: Tourismus / KulturIllustration Veranstaltungen

Max Ernst Museum
Kunst und Kinderyoga

Datum: Dienstag, 08.08.2017 - Donnerstag, 10.08.2017
Kategorien: Bildende Kunst, Sonstiges
Ort: Max Ernst Museum Brühl
Comesstraße 42/Max Ernst Allee 1
50321 Brühl
Beginn: 11-16 h, Treff: Museumskasse

Eintrittspreise: € 50 inkl. Material
Anmeldung: Bitte Verpflegung für die Mittagspause mitbringen. Wenn möglich, eine Yogamatte mitringen.

Begrenzte Teilnehmerzahl: Mind. 5 Kinder ab 8 Jahren
Anmeldung bis 05.08.: Telefon 02234 9921-555
Vorverkaufsstellen: kulturinfo rheinland
Telefon: 02234 9921-555
Telefax: 02234 9921-300
E-Mail: verschlüsselte Mailadresse

Veranstalter: Max Ernst Museum Brühl
Landschaftsverband Rheinland (LVR)
Comesstr. 42/Max Ernst Allee 1
50321 Brühl
Telefon: 02232 5793116
Telefax: 02232 5793130
E-Mail: verschlüsselte Mailadresse
Internet: http://www.maxernstmuseum.de

Kurzbeschreibung:

Archivfoto: Harald Blondiau
Großbildansicht Das Max Ernst Museum von oben fotografiert

Im Museum gibt es Kunstwerke mit geheimnisvollen Schlangen, langsamen Schildkröten, sonderbaren Löwen und lustigen Fröschen. Auch im Yoga gibt es viele Übungen mit Tiernamen. Wer hat schon die »Kobra« oder den »Frosch« im Museum nachgestellt?

Neben den Körperbewegungen und meditativen Elementen geht es im Fantasie Labor kreativ weiter: Dort werden an diesen drei Tagen mit verschiedenen Materialien ungewöhnliche Tierfiguren gebastelt und gemalt.



Weitere Infos im WWW:

E-Mail Kontakt:

  • Verschlüsselte E-Mail-Adresse
    Info-Service, Anmeldung & Buchung per E-Mail.


Kultur in Brühl

Downloads:



Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog