kleine Rubrikillustration: Tourismus / KulturIllustration Veranstaltungen

Max Ernst-Museum Brühl
Filmreihe Monster Movies
Wo die Wilden Kerle wohnen

Datum: Sonntag, 19.11.2017
Kategorie: Bildende Kunst
Ort: ZOOM-Kino
Uhlstraße 3
50321 Brühl
[Adresse im Stadtplan zeigen]
Beginn: 14 h
Eintrittspreise: Zum Kinoticket erhalten Erwachsene einen Gutschein, um die Ausstellung zum ermäßigten Preis besuchen zu können. Der Gutschein gilt bis zum 28.1.2018. Kinder bis 18 Jahren haben freien Eintritt.
Anmeldung: Wer vor dem Kino das Museum besuchen möchte, kann direkt die Kinokarte für 4 Euro pro Person für den Wunschtermin an der Museumskasse mit kaufen.
Vorverkaufsstellen: Museumskasse des Max Ernst Museums
Comesstraße 42
50321 Brühl
[Adresse im Stadtplan zeigen]
Telefon: 02232 5793-117
Internet: www.maxernstmuseum.de

ZOOM-Kino
Uhlstraße (Eingang Franziskanerhof) 3
50321 Brühl
[Adresse im Stadtplan zeigen]
Internet: http://www.zoomkino.de

Veranstalter: Max Ernst Museum Brühl
Landschaftsverband Rheinland (LVR)
Comesstr. 42/Max Ernst Allee 1
50321 Brühl
Telefon: 02232 5793116
Telefax: 02232 5793130
E-Mail: verschlüsselte Mailadresse
Internet: http://www.maxernstmuseum.de

Kurzbeschreibung:

Der Fotoausschnitt zeigt das Max Ernst Museum gespiegelt
Großbildansicht Foto: Wolfgang Nies

2009, Regie: Spike Jonze
Für die ganze Familie gibt es in Kooperation mit dem Zoom Kino in Brühl an drei Sonntagen während der Ausstellung "MIRÓ - Welt der Monster" im Max Ernst Museum die Gelegenheit Kinospaß mit Ausstellungsbesuch zu kombinieren.





Kultur in Brühl

Downloads:



Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog