kleine Rubrikillustration: Tourismus / KulturRubrikillustration: Kultur

Museen & Galerien

Von einem, der auszog, den (Spieß-)Bürgern das Fürchten zu lehren, zeugt das im September 2005 eröffnete Max Ernst Museum. Unweit des Schlosses Augustusburg hat das Personalmuseum für den 1891 in Brühl geborenen berühmten Maler, Grafiker, Bildhauer und Dichter Max Ernst seine Pforten geöffnet.
Max Ernst Museum
Großbildansicht Max Ernst Museum

Erstmals in der ganzen Welt wird hier die Gesamtheit seines vielseitigen Schaffens an einem Ort gezeigt, das Leben dieses genialen Künstlers des 20. Jahrhunderts nachgezeichnet.

Im "Steuermuseum" ist zu erfahren, was es mit Fenstersteuern auf sich hat. Das "Museum für Alltagsgeschichte" gewährt u.a. spannende Einblicke in die Sozial- und Kulturgeschichte jener BürgerInnen, die im Schatten des Schlosses lebten und auch das "BrühlerKeramikMuseum" lädt mit ausgewählten Exponaten zu einer Reise in die Vergangenheit ein.

Kombitickets

Dank einer Kooperation zwischen den Schlössern Augustusburg und Falkenlust und dem Max Ernst Museum Brühl können Besucherinnen und Besucher ab Juli 2012 zwischen folgenden Kombitickets auswählen:

  1. Kombiticket Max Ernst Museum, Schloss Augustusburg und Schloss Falkenlust zum Preis von 12 € (für 1 Erwachsenen)
  2. Kombiticket Max Ernst Museum und Schloss Augustusburg zum Preis von 9 € (für 1 Erwachsenen)
  3. Kombiticket Max Ernst Museum und Schloss Falkenlust zum Preis von 7 € (für 1 Erwachsenen)
Die drei Kombi-Tickets berechtigen einen Erwachsenen zum jeweils einmaligen Eintritt ins Max Ernst Museum Brühl und in die genannte(n) Schlossanlage(n).

Die Tickets behalten ihre Gültigkeit während der Saison der Schlösser, d. h. für das Jahr 2012 ab der Einführung am 1. Juli bis zum 30. November. Ab 2013 gelten die Tickets dann jeweils im Zeitraum vom 1. Februar bis zum 30. November in den Brühler Schlössern. Im Max Ernst Museum Brühl des LVR kann das Kombi-Ticket ab Ausstellungsdatum ein Jahr lang eingelöst werden.

Museen

  • Rathausgalerie
    Ausstellungsfläche für in Brühl beheimatete Kunstschaffende

Ausstellungsmöglichkeiten für Kunstschaffende in Brühl

In der Kultur- & Erlebnisstadt Brühl gibt es eine lebendige und abwechslungsreiche Kunstlandschaft mit äußerst aktiven Kunstschaffenden. Nachfolgend sind Galerien und Einrichtungen aufgeführt, die Ausstellungsflächen für Bildende Künstler/Innen anbieten oder in denen temporär Kunstaustellungen erfolgen.

"Rotunde" in der Bundesfinanzakademie
Willy-Brandt-Str. 10
50321 Brühl
Kontakt: 02232 92415105

"Alte Schlosserei"
Brühler Kunstverein e.V.
Clemens-August-Str. 24
50321 Brühl

GALERIE Vorbrodt
Kaiserstr. 73a
Kontakt: 02232 922255

IG Brühler Künstler
Römerstraße 339
Kontakt: 02232 925383

"Kultursilo" am Kletterturm
Kurfürstenstr. 60
50321 Brühl
Kontakt: 0152 34582169

  • Rathausgalerie
    Ausstellungsfläche für in Brühl beheimatete Kunstschaffende




Tourist-Info

brühl-info, Uhlstraße 1

brühl-info


Kartenvorverkauf

Im brühl-info erhalten Sie Karten für nahezu alle Veranstaltungen in Brühl und die Region Köln/Bonn und darüber hinaus.

Öffnungszeiten

montags bis freitags
9:00-19:00 Uhr
samstags
9:00-13:00 Uhr

vom 01.05. - 31.10. zusätzlich geöffnet

samstags
9:00-16:00 Uhr
sonntags von
13:00-17:00 Uhr

Service:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Touristik-Info

Uhlstraße 1
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-345
Fax: 02232 79-346
verschlüsselte Mailadresse

Kartentelefon

Uhlstraße 1
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-569
Fax: 02232 79-346
verschlüsselte Mailadresse

Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite
www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
FamilienStadtBrühl - Link zur Homepage FamilienStadtBrühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog