kleine Rubrikillustration: Tourismus / KulturRubrikillustration: Max Ernst

1980 Volker Tannert, Düsseldorf

Der Künstler vertreibt dem Publikum mit symbolischen Gesten die Langeweile, 1983, Lithographie in schwarz mit roter Ölfarbe auf Ingres-Papier, 40,5 x 60,2 cm. © VG Bild-Kunst, Bonn, 2008.

Vita:

1955 in Recklinghausen geboren | 1975-79 Studium an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Klaus Rinke und Prof. Gerhard Richter | 1979/80 Aufenthalt in New York | 1980 Max Ernst Stipendium der Stadt Brühl, Stipendium Cité Internationale des Arts, Aufenthalt in Paris | 1982 Karl Schmidt-Rottluff-Stipendium, Berlin | 1983 Förderpreis Kulturkreis im BDI (Ars Viva 83) Stipendium des Deutsch-französischen Jugendwerks | 1985 Förderpreis Glockengasse

 

Jurybegründung:

Die Jury entschied sich für Volker Tannert, weil seine vorliegende Arbeit als Dokumentation von räumlichen Aktionen sowohl malerisch als auch plastisch interessante Aspekte aufzeigt.





Max Ernst-Stipendium

Werk der Preisträgerin 2017: © Kofferinstallation - Serena Alma Ferrario

Preisträgerin 2017

Auszug aus der Jury-Begründung: "Die Arbeit verdeutlicht ihre humorvolle wie tiefgründige Reflexion über künstlerisches Handeln und ihre Rolle als Künstlerin in einer scheinbar durch Gewalt und Haltlosigkeit geprägten Zeit. ...".

Lesen Sie auch hier:

Allgemeine Informationen:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Max Ernst-Stipendium

Steinweg 1-3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2670
Fax: 02232 79-2690
verschlüsselte Mailadresse