kleine Rubrikillustration: Tourismus / KulturRubrikillustration: Max Ernst

1996 Stephanie Niesner, Nürnberg

Stefanie Niesner
Großbildansicht Wörter, 1993, 45 bearbeitete Papierobjekte, je 34 x 34 cm. © VG Bild-Kunst, Bonn, 2008.

Vita:

1969 in Schwabach geboren | 1988-93 Studium an der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg mit der Fachrichtung Kommunikations-Design und Illustration | 1993 Diplom | 1994 Aufnahme des Studiums an der Kunstakademie Nürnberg, Klasse Diet Sayler


Begründung der Jury:

Bei Stefanie Niesner überzeugt der sensible Umgang mit ihrem Werkstoff, dem hangeschöpften Papier, das sie in eine klare, aus gleichen Teilen zusammengesetzte Form bringt. Sie hat den erstarrenden Papierbrei durch Schneiden, Stauchen, Falten, Färben, Prägen, Beschriften verändert und damit sehr differenzierte Oberflächen erzeugt, in denen Zartheit und Ärtem ernstes und Spielerisches zusammen treffen".





Max Ernst-Stipendium

Werk der Preisträgerin 2017: © Kofferinstallation - Serena Alma Ferrario

Preisträgerin 2017

Auszug aus der Jury-Begründung: "Die Arbeit verdeutlicht ihre humorvolle wie tiefgründige Reflexion über künstlerisches Handeln und ihre Rolle als Künstlerin in einer scheinbar durch Gewalt und Haltlosigkeit geprägten Zeit. ...".

Lesen Sie auch hier:

Allgemeine Informationen:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Max Ernst-Stipendium

Steinweg 1-3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2670
Fax: 02232 79-2690
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog