kleine Rubrikillustration: Tourismus / KulturRubrikillustration: Max Ernst

1997 Cornelius Völker, Düsseldorf

Cornelius Völker
Großbildansicht Schwimmer, 1996, Öl auf Leinwand, 150 x 220 cm

Vita:

ab 1989 Studium der Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf bei den Professoren A.R.Penck und D.Krieg |1991/92 Paris -Stipendium 'Cité Internationale des Arts' | 1992 Kunstpreis der Stadt Nettetal | 1996 Graduierten-Stipendium des Landes NRW

 

Begründung der Jury:

"Die Bilder von Cornelius Völker haben eine Leichtigkeit und Vitalität, die überzeugen und die Jury zu ihrer Entscheidung geführt haben. Völker weiß mit der Farbe umzugehen, vermischt sie auch auf der Leinwand. Damit findet er ein angemessenes Verfahren, um das Wasser und die kleinen Schwimmer anschaulich zu machen; das Licht auf der bewegten Wasseroberfläche löst die Form auf. Schwimmer und Betrachter nehmen ein Bad in der Farbe".





Max Ernst-Stipendium

Werk der Preisträgerin 2017: © Kofferinstallation - Serena Alma Ferrario

Preisträgerin 2017

Auszug aus der Jury-Begründung: "Die Arbeit verdeutlicht ihre humorvolle wie tiefgründige Reflexion über künstlerisches Handeln und ihre Rolle als Künstlerin in einer scheinbar durch Gewalt und Haltlosigkeit geprägten Zeit. ...".

Lesen Sie auch hier:

Allgemeine Informationen:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Max Ernst-Stipendium

Steinweg 1-3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2670
Fax: 02232 79-2690
verschlüsselte Mailadresse