kleine Rubrikillustration: Tourismus / KulturRubrikillustration: Max Ernst

2009 Bettina Marx, Münster

Bettina Marx Atelierraum 2008, Acryl Lack auf Leinwand
Großbildansicht Bettina Marx Atelierraum 2008, Acryl Lack auf Leinwand

Marx hat 2002/2003 ihr Studium an der Kunstakademie Münster aufgenommen. Nach einigen Semestern in der Klasse von Professor Udo Scheel entschied sie sich 2005 zu einem Wechsel n die Fachklasse von Professor Cornelius Völker, der selbst im Jahr 1997 den begehrten Brühler Kunstpreis zuerkannt bekommen hat.


Bei Völker ist Marx seit 2008 Meisterschülerin.


Begründung der Jury:

"Paris 2007. In einer Fülle von Skizzen konkretisieren sich Motive auf dem Papier, linear, in Schwarz und Weiß, starkfarbig, dicht und kraftvoll. Auf großformatigen Leinwänden lässt Bettina Marx sie 2008 zurückkehren, bettet sie ein in Schichten definierter Form und explodierender Farben, in die Gegensätze grafischer und malerischer Partien. Teils bewusst gesetzt, teils spontan assoziativ geschichtet, Abstraktes paart sich mit Realem, mit Fantastischem. Der Betrachter wird auf eine Reise mitgenommen zwischen Brüchen und eigenwilligen Setzungen, Dunkelheit, Helligkeit, Leuchten, kraftvoller Linearität und ausfransender Farbmaterie. Plötzlich sind farbige Striche ordentlich gesetzt, erden einen Anflug von erkennbarem Motiv, wirbeln Linien um einander, wird anderes aus Farbe gebaut. Fantasie wandert. Zeit gerinnt.


Überzeugt von derartiger Arbeit verleiht die Jury des Max Ernst Stipendiums 2009 Bettina Marx aus Münster einstimmig das diesjährige Stipendium. Sie wünscht ihr Glück und Erfolg für ihren weiteren künstlerischen Weg."





Max Ernst-Stipendium

Werk der Preisträgerin 2017: © Kofferinstallation - Serena Alma Ferrario

Preisträgerin 2017

Auszug aus der Jury-Begründung: "Die Arbeit verdeutlicht ihre humorvolle wie tiefgründige Reflexion über künstlerisches Handeln und ihre Rolle als Künstlerin in einer scheinbar durch Gewalt und Haltlosigkeit geprägten Zeit. ...".

Lesen Sie auch hier:

Allgemeine Informationen:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Max Ernst-Stipendium

Steinweg 1-3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2670
Fax: 02232 79-2690
verschlüsselte Mailadresse