kleine Rubrikillustration: Tourismus / KulturRubrikillustration: Max Ernst

2012 Theresia Tarcson, Köln

© Theresia Tarcson Videotitel SEIN
Großbildansicht © Theresia Tarcson Videotitel SEIN

Theresia Tarcson ist die Max-Ernst-Stipendiatin 2012.

 

Jurybegründung:

"Die Videoarbeiten von Theresia Tarcson überzeugten die Jury durch ihre große Ernsthaftigkeit. Die eigene Person und ihr Körper bilden den Mittelpunkt ihrer Arbeit. Sie stehen für die auffallende Geradlinigkeit ihrer Aussagen ein. Existentielle Erfahrungen werden bis an die Grenzen körperlicher und seelischer Belastbarkeit auch für den Betrachter in ihren konzentrierten Performances vor Augen geführt. Ihre Arbeiten strahlen eine große menschliche Präsenz aus".



Weitere Infos im WWW:



Max Ernst-Stipendium

Werk der Preisträgerin 2017: © Kofferinstallation - Serena Alma Ferrario

Preisträgerin 2017

Auszug aus der Jury-Begründung: "Die Arbeit verdeutlicht ihre humorvolle wie tiefgründige Reflexion über künstlerisches Handeln und ihre Rolle als Künstlerin in einer scheinbar durch Gewalt und Haltlosigkeit geprägten Zeit. ...".

Lesen Sie auch hier:

Allgemeine Informationen:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Max Ernst-Stipendium

Steinweg 1-3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2670
Fax: 02232 79-2690
verschlüsselte Mailadresse