kleine Rubrikillustration: Tourismus / KulturRubrikillustration: Tourismus

Jakobswege im Rheinland - Von Brühl nach Euskirchen

Der Landschaftsverband Rheinland hat zusammen mit der deutschen St. Jakobus-Gesellschaft mehrere Routen für Jakobspilger durch das Rheinland ausgearbeitet und veröffentlicht. Eine davon führt über Brühl.
Kennzeichnung Jakobsweg - Jakobsmuschel, dem Zeichen der Jakobspilger
Großbildansicht Kennzeichnung Jakobsweg

Die Wanderführer enthalten Informationen zu den Spuren der Jakobspilger sowie den Sehenswürdigkeiten von Natur und Kultur entlang des Weges. Die Einteilung der Strecken in Tagesetappen, genaues Kartenmaterial im Maßstab 1:25.000 oder 1:50.000 sowie Angaben zu Unterkünften in Pilgerherbergen erleichtern die Vorbereitung der Pilgerreise.

Die Wanderführer sind in einer Buchreihe des Bachem Verlages erschienen.

Die Wegestrecke in Band 2 folgt den Spuren der Jakobspilger vom "Hilligen Köln", dem Knotenpunkt zahlreicher Pilgerwege im Rheinland, und Bonn als weiterem Ausgangsort nach Trier.

Der cirka 280 Kilometer lange Weg führt in 13 Tagesetappen über die Ville und durch die fruchtbare Bördenlandschaft der Niederrheinischen Bucht, bevor er von Nord nach Süd die wunderschöne und abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft der Eifel mit ihren hübschen kleinen Städtchen durchzieht.

Von Trier, der ältesten deutschen Stadt und einem der bedeutendsten Wallfahrtszentren im Abendland, geht es zwischen Mosel und Saar über den Höhenrücken des Saargaus zum Winzerörtchen Perl am Schnittpunkt von Deutschland, Frankreich und Luxemburg.

Hier findet der Wanderer und Pilger Anschluss an den französischen Weg Richtung Metz. Der Wanderführer umfasst 256 Seiten und enthält 28  Rad- und Wanderkartenausschnitte.

*Quelle www.jakobspilger.lvr.de

Auszug aus dem Vorwort Jakobswege - Wege der Jakobspilger im Rheinland, Bd.1

Santiago de Compostela, der Überlieferung nach der Ort der Entdeckung der sterblichen Überreste Jakobus d. Ä., zählt seit dem 10. Jh. neben Jerusalem und Rom zu den drei großen Pilger zielen der christlichen Welt. So zieht es seit Jahrhunderten Pilger aus ganz Europa und mittlerweile aus der ganzen Welt nach Spanien zu seinem Grab.

1987 veröffentlichte der Europarat in Santiago de Compostela eine Deklaration, die den Jakobswegen höchste Bedeutung für die Entstehung Europas beimisst. Der Europarat ruft deshalb Behörden, Institutionen, Bürgerinnen und Bürger auf, die Jakobswege zu erforschen, zu sichern, zu pflegen und zu kennzeichnen.

Dieses Netz von Verbindungswegen soll wieder dem Transfer von Ideen, von Kunst und Kultur zwischen den Regionen und Nationen dienen. Als europäische Kulturstraßen sollen sie dazu beitragen, Entfernungen, Grenzen und Sprachbarrieren zu überwinden.

1999 beschloss der Kulturausschuss des Landschaftsverbandes Rheinland in Zusammenarbeit mit der Deutschen St. Jakobus-Gesellschaft, das Wegenetz der Jakobspilger im Rheinland im Sinne der Deklaration des Europarates so zu kennzeichnen, wie es im europäischen Ausland schon seit geraumer Zeit geschieht, und in Form eines Wanderführers für eine interessierte Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Gemeinsam mit den Städten und Kreisen am Weg erfolgte die Aufstellung von Stelen an besonderen Stationen des Weges mit erläuternden Texten zu seiner Geschichte.

Flinspach, Karlheinz / Heusch-Altenstein, Annette
Jakobswege - Wege der Jakobspilger im Rheinland, Bd.1
In 8 Etappen von Wuppertal-Beyenburg über Köln nach Aachen/ Belgien
Herausgeber: Landschaftsverband Rheinland / Deutsche St. Jakobus-Gesellschaft - Bachem Verlag





Tourist-Info

brühl-info, Uhlstraße 1

brühl-info


Kartenvorverkauf

Im brühl-info erhalten Sie Karten für nahezu alle Veranstaltungen in Brühl und die Region Köln/Bonn und darüber hinaus.

Öffnungszeiten

montags bis freitags
9:00-19:00 Uhr
samstags
9:00-13:00 Uhr

vom 01.05. - 31.10. zusätzlich geöffnet

samstags
9:00-16:00 Uhr
sonntags von
13:00-17:00 Uhr

Service:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Touristik-Info

Uhlstraße 1
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-345
Fax: 02232 79-346
verschlüsselte Mailadresse

Kartentelefon

Uhlstraße 1
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-569
Fax: 02232 79-346
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog