kleine Rubrikillustration: Tourismus / KulturRubrikillustration: Tourismus

Tour Culinaria - Sommer wie Winter ein Erlebnis

Ob per Rad, gewandert, bei Laternenschein zwischen 5 Gängen im Frühjahr/Sommer oder während der Dämmerung in den Herbst- und Wintermonaten lernen Sie Brühl bei den kultur- und naturkulinarischen Führungen auf eine besondere Art kennen.

Sie werden in Zusammenarbeit mit den Brühler Stadtführerinnen und den Brühler Gastronomiebetrieben Bistro im Brühler Keramikmuseum, Hotel-Restaurant Haus Danz, Balthasar Neumann Speiserei & Gästehaus, Museumsbistro Chez Max und Gregor's durchgeführt.

Alle kultur- und naturkulinarischen Angebote sind buchbar für Gruppen, Familien- oder Betriebsfeiern.

Tour Culinaria im Sommer: 5 Gänge ohne Reue

Stadtführerinnen und Gastronomen im Nordgarten mit der Evangelischen Kirche im Hintergrund
Großbildansicht Stadtführerinnen und Gastronomen im Nordgarten mit der Evangelischen Kirche im Hintergrund



Lassen Sie Ihren Geschmacksnerven neue Sünden zukommen und die Brühler Vergangenheit bei einem Spaziergang zwischen den Gängen aufleben.

Lernen Sie bei dieser kultur-kulinarischen Tour mit der Wirtsfrau Anna (Ingrid Kruft) oder der Küchenmagd Grete (Marie-Luise Sobczak) nicht nur Brühl, sondern auch die Brühler Restaurants Chez Max - Museumsbistro im Max Ernst Museum, Comesstraße 42/Max Ernst Allee 1 (1), Gregor's - Restaurant - Bistro - Café, Bahnhofstraße 1-3 (2), und die Balthasar Neumann Speiserei & Gästehaus, Janshofpassage (3), kennen.

Zum Auftakt werden Sie im ersten Restaurant mit einem prickelnden Glas Sekt, einer  Vorspeise und einer feinen Suppe auf die Führung eingestimmt.

Mit lustigen Anekdoten zur Geschichte sowie Pikantem und Amüsantem führt die Tour durch die Gassen von Brühl zum exklusiven Hauptgang im zweiten Restaurant.

Bei zunehmender Dunkelheit geht es durch die Brühler Altstadt zum leckeren Dessert und Käsegang in das dritte Restaurant.

Termine 2016: 30.06., 01.09.

Beginn: 18 Uhr (Dauer: ca. 4 Stunden)
Treff: Chez Max - Museumsbistro im Max Ernst Museum, Comesstraße 42/Max Ernst Allee 1
Mindest-Teilnehmerzahl: 10 Personen 
NUR VVK: € 64 p.P. Preis inklusive Führung, 5-Gänge-Menü mit 1 Getränk pro Gang, Vorverkaufsgebühr. Keine Ermäßigung! Karten nur im Vorverkauf.


Dämmerung in Brühl:
Zwischen spannenden Geschichten und köstlichen Gerichten

Team der Tour Culinaria im Winter
Großbildansicht Team der Tour Culinaria im Winter

Passend zur kalten Jahreszeit laden die Brühler Stadtführerinnen und die Balthasar Neumann Speiserei zu insgesamt fünf kulturkulinarischen Themenführungen ein.

Hier ist für jeden etwas dabei: Für Rastlose, die von den unruhigen Zeiten in Brühl fasziniert sind; für Genießer, die gerne gut schlemmen und nach ein paar Schritten viel Wissenswertes mit nach Hause nehmen; für Gaumenverwöhnte, die erfahren möchten, was es mit der "Mischung" auf sich hat, für Himmlische, die selber eher (B)engel sind und gerne mehr über die Himmelsboten erfahren möchten oder für Fährtensucher, die im Dämmerlicht mit Taschenlampen die Spuren von Max Ernst ergründen möchten.

Freuen Sie sich auf die "Tour Culinaria im Winter".

Auftakt ist jeweils ein Sektempfang um 18 Uhr im Brühler Restaurant "Balthasar Neumann Speiserei & Gästehaus". Hier werden Ihre Geschmacksnerven auf die nachfolgenden kulinarischen Freuden eingestimmt. Anschließend beginnt eine von fünf unterschiedlichen Themenführungen.

Mit lustigen Anekdoten, historischen Informationen sowie Anrüchigem und Amüsantem werden Sie bei Ihrer Tour durch die Gassen von Brühl unterhalten.

Dann wird es Zeit, sich die vorgestellten Köstlichkeiten auf der Zunge zergehen zu lassen. Wieder am Ausgangspunkt angekommen, wartet bei der Balthasar Neumann Speiserei & Gästehaus ein erlesenes 3-Gänge-Menü auf Sie.

Führungen an festen Terminen und nach Absprache mit den jeweiligen Stadtführerinnen
Beginn: 18:00 Uhr (Dauer: ca. 4 Stunden)
Treff: Balthasar Neumann Speiserei & Gästehaus, Janshofpassage
NUR VVK: € 46 p.P. (inkl. Vorverkaufsgebühren, Sektempfang, Führung, 3-Gänge-Menü ohne Getränke)


Infos zu den einzelnen Themen:

Führung für Rastlose: Zwischen Tag und Nacht
Begleiten Sie Marie-Luise Sobczak als Nachtwächterin auf  ihrer abendlichen Tour durch Brühl. Den Beruf des Nachtwächters gab es schon seit dem tiefsten Mittelalter.

Im Laufe der über 725 Jahre währenden Stadtgeschichte hat er vieles mitbekommen, über das sich zu berichten lohnt - von unruhigen Zeiten, von Stadtbränden, Juden, Hexen, der Pest, dem Pumpenmeister, dem Baumeister am kurfüstlichen Schloss, dem Ärger mit der Obrigkeit und vielem mehr.
Termin: 01.12.2016


Führung für Genießer: Kostbares und Köstliches

Ingrid Kruft führt Sie durch die kleine, schlichte spätgotische Klosterkirche "Maria von den Engeln".

Sie erfahren, wie die Kirche unter Erzbischof und Kurfürst Clemens August in eine barocke Hofkirche umgewandelt wurde.

Der strahlende Altar, ein Meisterwerk des Würzburger Barockbaumeisters Balthasar Neumann, ist Ausdruck des Selbstverständnisses des Kurfürsten, denn im Altar eingearbeitet sind zahlreiche Bezüge auf Clemens August, so der Kurfürstenhut, sein Wappen und die goldenen Reliquienbürsten seiner Namenspatrone.

Auch Johann Wolfgang von der Auwera gelang mit der Verkündigungsszene aus weißem Stuckmarmor ein künstlerisches Meisterwerk.

Führung für Gaumenverwöhnte: Die Mischung macht`s
Unter diesem Titel weckt Sabine Hittmeyer-Witzke den Appetit auf rheinische Spezialitäten.

Bei einem vergnüglichen Spaziergang mit der Mamsell durch Brühl erfahren Sie Einiges über Bräuche mit Anekdoten zu den Lieblingsgetränken Kaffee und Kölsch.

Der Bogen spannt sich über Exquisites, Bohnenabzählen, Kaffeesatz, Sonntagsstaat und Kränzchen bis hin  zu Vereinsmeiereien und Lokalitäten des schäumenden Obergärigen.
Termin: 14.01.2017


Führung für Himmlische: Auf den Spuren Brühler Engel
Die Weihnachtsgeschichte ist ohne Engel gar nicht vorstellbar: Maria erfährt durch den Erzengel Gabriel, dass sie Gottes Sohn zur Welt bringen wird, Joseph wäre ohne das Zureden eines Engels gar nicht bei Maria geblieben und die Hirten hätten nie etwas von der Geburt Jesu geh&ört, wären da nicht die Engel gewesen.

Aber Engel begegnen uns auch in Brühl. Von Hausfassaden blicken sie auf uns herunter und in den Kirchen bevölkern sie die Altäre.

Machen Sie sich bei einem Spaziergang mit Petra Lentes-Meyer durch die Brühler Innenstadt auf die Suche nach großen und kleinen Himmelsboten. Sie erhalten einen Einblick über ihre Bedeutung in der Geschichte und in der Gegenwart, hören Engelsgeschichten und erleben so manch himmlische Überraschung.

Führung für Fährtensucher: Wo Max aus dem Ei schlüpfte, um ein Magier zu werden
Dies erzählt Ihnen Anja Broich bei einer Tour in der Dämmerung durch Brühl auf den Spuren von Max Ernst.

Max Ernst, geboren 1891 in Brühl, war Weltbürger und Zeit seines Lebens bekennender Rheinländer.

Bevor er Deutschland 1922 Richtung Paris verließ, hat er natürlich einige Spuren in Brühl hinterlassen. Diesen werden Sie auf diesem Rundgang durch Brühl folgen und einiges über den Dadamax und seine Zeit hier im Rheinland erfahren.

Diese Führung ist nicht nur für Lokalpatrioten, sondern für alle, die die rheinische Küche gut gekocht erleben wollen - sozusagen ein "rheinisches Dada-Dinner", wobei natürlich Begriffe wie "Heete Wei, Laberdan, Pillekoche und Himmel und Ääd" nicht aus einem dadaistischen Wörterbuch entnommen sind. Aber sehen, hören und schmecken Sie selbst!

Bitte, wenn möglich, eine Taschenlampe mitbringen.

Rund um Brühl - Sonderführung im Kostüm
Auf Tour mit dem Nachtwächterweib

Eine gute Grundlage und Stärkung für die abendliche Tour durch Brühl erhalten Sie bei dem rustikalen Nachtwächtermahl im Bistro des Brühler Keramikmuseum.

Es wird dunkel in der Stadt, die Feuer in den Häusern werden gelöscht, das Volk begibt sich zur Ruhe und nun beginnt des Nachtwächters Arbeit.

Begleiten Sie das Nachtwächterweib Gertrud Scheffer, bewaffnet mit Hellebarde und Laterne, auf ihrer allabendlichen Runde durch Brühl und lauschen Sie den Geschichten.

Mit einem Gute-Nacht-Trunk am Rathaus endet die Tour. "Herr, durch deine Güt' und Macht, gib uns eine gute Nacht." Buchbar ist dieses

Angebot von Oktober-Februar nach Terminabsprache mit Marie-Luise Sobczak
Treff: 18:30 Uhr (Dauer ca. 2,5-3 Stunden), Bistro im Brühler Keramikmuseum, Kempishofstraße 10


Mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. 20 Personen
NUR VVK: €; 18 p. P. (inkl. Ticketgebühren): Nachtwächtersuppe mit Brot und einem Getränk, Führung, Gute-Nacht-Trunk. Keine Ermäßigung. Karten nur im Vorverkauf.

Fahrradführung: Mit uns kommen Sie auf Touren

Sind Sie naturbegeistert? Dann sind Sie richtig bei dieser kultivierten Entdeckungs-Tour (mit Steigungen) per Fahrrad. Sabine Hittmeyer-Witzke führt Sie auf historischen und neuen Wegen durch Brühl sowie die Brühler Vororte, unter anderem nach Schwadorf. Es liegt noch heute in den Feldern.

Die auf ca. 10 km Streckenlänge kulturell erradelte Horizonterweiterung findet ihren kulinarischen Ausklang in dem am Villerand gelegenen Restaurant Danz. Drei 2-Gang-Menüs stehen zur Auswahl. Davon ist ein Menü vegetarisch.

Terminabsprache mit Sabine Hittmeyer-Witzke.

Wanderführung: Über Stock und Stein ins Gasthaus rein

Festes Schuhwerk an und auf geht es im lockeren Gehtempo zu einer ca. 10 km langen Wanderung. Im Südrevier führt sie vorbei an Villeseen. Diese waren einst Braunkohle-Gruben.

Spannend erklärt Ihnen Ingrid Kruft die Entstehung der Braunkohle und den historischen Abbau. Er wird durch die anschließende Rekultivierung dokumentiert. Im Villeseen-Gebiet reihen sich die einzelnen Gewässer wie Perlen an einer Kette aneinander.

Zur gepflegten Entspannung lockt im Anschluss mit leckerem Essen das Restaurant Danz. Drei 2-Gang-Menüs stehen zur Auswahl. Davon ist ein Menü vegetarisch.

Terminabsprache mit Ingrid Kruft.





Tourist-Info

brühl-info, Uhlstraße 1

brühl-info


Kartenvorverkauf

Im brühl-info erhalten Sie Karten für nahezu alle Veranstaltungen in Brühl und die Region Köln/Bonn und darüber hinaus.

Öffnungszeiten

montags bis freitags
9:00-19:00 Uhr
samstags
9:00-13:00 Uhr

vom 01.05. - 31.10. zusätzlich geöffnet

samstags
9:00-16:00 Uhr
sonntags von
13:00-17:00 Uhr

Service:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Touristik-Info

Uhlstraße 1
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-345
Fax: 02232 79-346
verschlüsselte Mailadresse

Kartentelefon

Uhlstraße 1
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-569
Fax: 02232 79-346
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog