kleine Rubrikillustration: Wirtschaft / UmweltRubrikillustration: Ab in die Mitte

Ab in die Mitte 2008

Brühl gewann den landesweiten Stadtmarketingförderpreis "Ab in die Mitte - Die City-Offensive NRW" auch im Jahr 2008. Alle Aktivitäten standen 2008 unter dem Leitgedanken:

"Generation.Brühl - Kurze Wege ! Starke Stadt !"
Startseite der Präsentation Ab in die Mitte 2008
Startseite der Präsentation Ab in die Mitte 2008

Von Juli bis Oktober 2008 war die "Generation.Brühl" eingeladen, die vielfältigen Weg- und Verkehrsstrecken in die Stadtmitte auf neue Weise zu entdecken und zu nutzen. Bürgermeister Michael Kreuzberg freute sich, dass auch im Jahre 2008 dieses erfolgreiche Projekt mit Landesmitteln und privaten Sponsorengeldern fortgesetzt werden konnte.

Ab in die Mitte 2008 - Die Aktionen

Erfolgreiche Bewerbung 2008

Peter Wolf, Vorsitzender der Geschäftsführung der Karstadt Warenhaus GmbH und Oliver Mülhens, Stadt Brühl, Wirtschaftsförderung zeigen die Siegerurkunde für die Stadt Brühl.
Großbildansicht Peter Wolf, Vorsitzender der Geschäftsführung der Karstadt Warenhaus GmbH und Oliver Mülhens, Stadt Brühl, Wirtschaftsförderung zeigen die Siegerurkunde für die Stadt Brühl.

Bei der Aachener Abschlussveranstaltung der "Ab in die Mitte-Aktionen 2007", präsentierte sich die Stadt Brühl mit einem vielbeachteten Informationsstand im Aachener Ludwigforum. Hier wurden die Aktionen 2007 mit dem Titel "Generation.Brühl-grenzenlos erleben & aktiv gestalten" vorgestellt. Mit großer Spannung erwartete die Brühler Delegation die Bekanntgabe der Ergebnisse der hochkarätig besetzten Jury. Mit dem Brühler Konzeptentwurf : "Generation.Brühl-Kurze Wege! Starke Stadt", gelang es zum wiederholten Male den begehrten Stadtmarketingförderpreis nach Brühl zu holen. Hierbei ist Bürgermeister Michael Kreuzberg besonders stolz, dass der Projektantrag nicht mit Hilfe von externen Werbeagenturen konzipiert und eingereicht wurde.

Unmittelbar nach der Bekanntgabe der Ergebnisse der Jury, beglückwünschte Bürgermeister Michael Kreuzberg seine Amtskollegin Maria Pfordt aus Bergheim, die sich zum ersten Mal über die erfolgreiche Teilnahme Ihrer Stadt freut. Gemeinsam mit den Städten Bonn und Bergheim kann sich Brühl über die Preisvergabe in der gesamten Region freuen.


Die erneute Auszeichnung bedeutet für die Stadt Brühl eine landesweite Würdigung der vielfältigen Stadtentwicklungsprojekte und Marketingmaßnahmen für die Brühler Innenstadt."Wege zur offenen Stadt" ist das landesweite Motto für 2008, welches viele Möglichkeiten der Einbindung von unterschiedlichsten gesellschaftlichen Gruppen bietet. Zentraler Mittelpunkt werden hier Mobilität und Erreichbarkeit sein.


Das diesjährige Brühler Motto lautet : "Generation.Brühl - Kurze Wege ! Starke Stadt !"

Logo NRW City-Offensive "Ab in die Mitte !"
Logo NRW City-Offensive "Ab in die Mitte !"

NRW-Bauminister Oliver Wittke hat 24 nordrhein-westfälische Städte und Gemeinden als Sieger im Landeswettbewerb "Ab in die Mitte!" 2008 ausgezeichnet. Dies wurde auf der Abschlussveranstaltung des Wettbewerbes 2007 bekannt gegeben, die am 12. Dezember 2007 in Aachen stattfand.

Im Kern des Mottos für 2008 "Wege zur OFFENEN STADT" steht nicht allein das Moment der äußeren und inneren Erreichbarkeit der Stadtzentren, wie die Verbindungen in die City mit allen Verkehrsträgern oder die Wege innerhalb der Stadt(teil)zentren. Vielmehr waren die Kommunen aufgerufen, sich in ihren Konzepten auch mit innenstadtrelevanten Themen auseinanderzusetzen - ob sinkende Besucherzahlen, die schwindende Attraktivität der Zentren, die Aufenthaltsqualität von Verkehrsräumen oder eine einladende Atmosphäre.

Berücksichtigt werden sollten auch die wachsende Diversifizierung von Lebensstilen und die Alterung der Gesellschaft. Wie bereits im Vorjahr waren die Bewerber ausdrücklich gehalten, Maßnahmen des Städtebaus und der Stadtentwicklung in ihre Projektideen zu integrieren und öffentlichkeitswirksam zu inszenieren. Kurz: Beste Chancen, sich im Wettbewerb durchzusetzen, hatten vor allem Städte, die ihre Anträge im engen Schulterschluss zwischen Stadtmarketing, Kultur und Stadtplanung entwickelten.

Auch im kommenden Jahr kommt bei der City-Offensive das bewährte Prinzip der Public-Private-Partnership zur Anwendung: Vor Ort sollen sich Akteure aus Wirtschaft, Verwaltung, Gastronomie, Kultur, Vereinen und Bürgerschaft an den Projekten beteiligen - von der Ideenfindung bis zur Umsetzung. Die ausgewählten Kommunen erhalten eine Förderung von bis zu 60 Prozent der Gesamtkosten, die verbleibenden 40 Prozent müssen durch städtische Eigenmittel sowie Drittmittel (Sponsorengelder) aufgebracht werden.

Für das Jahr 2008 stellen das Land Nordrhein-Westfalen und die Warenhaus-Unternehmen Karstadt und Kaufhof insgesamt rund eine Million Euro Fördermittel zur Verfügung. Außerdem unterstützen die WAZ-Mediengruppe, die Ströer Deutsche Städte Medien GmbH, das handelsjournal, der Städtetag NRW, die Handelsverbände LAG und EHV NRW, McDonald's und die Multi Development GmbH Deutschland die seit 1999 bestehende Initiative für attraktive und überlebensfähige Innenstädte und Ortszentren.

[ Quelle: www.abindiemitte-nrw.de ]



Weitere Infos im WWW:



Kontakt:

Flächen- und Immobilienservice, Wirtschaftsförderung, Betriebsbetreuung, Stadtmarketing

Andrea Nix
Uhlstraße 3 (Zi. A 108)
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-3381
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse

Immobilienvermittlung, Stadtmarketing, Wepag Brühl e.V.

Britta Heinz
Uhlstraße 3 (Zi. A 108)
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-3380
Fax: 02232 79-3411
verschlüsselte Mailadresse

Downloads:


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite
www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
FamilienStadtBrühl - Link zur Homepage FamilienStadtBrühl