kleine Rubrikillustration: Wirtschaft / UmweltRubrikillustration: Lokale Agenda

Lokale Agenda 21 in Brühl

Was ist das denn? So reagieren immer noch viele Menschen. Dabei geht es um ihre, um unsere Zukunft. Lokale Agenda ist zukunftsweisend, spannend, vielfältig, voller Aktionen, kann an jedem Ort stattfinden und jeden Bürger und jede Bürgerin einbinden. Dabei sind die Kommunen der Motor.
[Lokale Agenda 21 mehr...]


Agenda konkret

"Global denken - lokal handeln" ist schnell ausgesprochen, doch was heißt das, wenn es konkret wird? Was kann jeder einzelne tun, um das Programm aus vielen schönen Worten zum Leben zu erwecken und auf sein Umfeld positiv einzuwirken?
[Agenda konkret mehr...]


Zukunftskonferenz

Um Interesse und um Begeisterung zu wecken, an der Gestaltung der Zukunft der Stadt Brühl mit Tatkraft, Engagement und Verantwortungsgefühl mitzuwirken, hat der Bürgermeister im November 2001 unter dem Motto "Brühl 2021 - Gemeinsam Zukunft gestalten" eine Zukunftskonferenz einberufen. Die teilnehmenden Menschen erhielten für ein Wochenende den Raum, Visionen zu entwickeln und ein Bild dessen zu entwerfen, was sie gemeinsam schaffen wollen.
[Zukunftskonferenz mehr...]


Ehrenamt stärken und fördern

Bürgerschaftliches Engagement ist für das Funktionieren unseres Gemeinwesens von zentraler Bedeutung. Bundesweit arbeiten über 20 Millionen Menschen ehrenamtlich in den unterschiedlichsten Bereichen wie Kultur und Sport, Umweltschutz, Kinder und Jugendarbeit, in sozialen Verbänden, in Kirchengemeinden und in der Politik. Sie fühlen sich verantwortlich für das Zusammenleben, suchen Kontakt zu anderen Menschen, fragen nach Möglichkeiten der Mitgestaltung und wollen sich persönlich weiter entwickeln.
[Ehrenamt stärken und fördern mehr...]


Nachhaltigkeit

Agenda 21 und das Klimabündnis fordern von den Kommunen "nachhaltiges Handeln". Den Begriff verwendet auch die Forstwirtschaft. Er bedeutet dort: Bei der Bewirtschaftung des Waldes soll nur soviel Holz geschlagen werden wie nachwächst.
[Nachhaltigkeit mehr...]


Persönliche Agenda

Auch Sie können einen Beitrag z. B. zum Klimaschutz leisten und so die Ziele der Agenda 21 ganz persönlich für sich umsetzen. Denn Sie selbst entscheiden, wie Sie Energie im Haushalt einsetzen und wo Sie sparen wollen.
[Persönliche Agenda mehr...]


Agenda-Projekte

Einmal im Jahr veranstaltet die Stadt Brühl den Agenda-Markt der Möglichkeiten. Auch andere Projekte zeigen das Brühler Engagement in Sachen lokale Agenda.
[Projekte mehr...]


Eine Welt

Im Jahr 1992, als in Rio de Janeiro die Konferenz für Umwelt und Entwicklung tagte, forderten Pax Christi, Terre des hommes und die Ökumenische Initiative "Unterwegs e.V." den Rat der Stadt Brühl auf, einen Beitrag zu mehr Gerechtigkeit in dieser Einen Welt zu leisten. Sie beantragten zu beschließen, dass der Rat und seine Ausschüsse bei Sitzungen grundsätzlich Kaffee aus Fairem Handel trinkt. Der Beschluss wurde gefasst und gilt bis heute. Mit der Entscheidung, Kaffee aus Fairem Handel zu trinken und dafür einige Cents mehr für die Tasse Kaffee zu bezahlen, übernimmt der Rat Vorbildfunktion und leistet seinen Beitrag zu mehr Gerechtigkeit in dieser Einen Welt.
[Eine Welt mehr...]


Strukturen

Angesichts leerer Kassen wird die Forderung laut, dass sich die Kommunen auf die gesetzlichen Pflichtaufgaben zurückziehen sollen. Gefragt wird zu Recht: "Was können wir uns leisten, was wollen wir uns leisten? Welche freiwilligen kulturellen und sozialen Projekte sind für das Zusammenleben in der Kommune unverzichtbar?" Ohne Frage ist die Lokale Agenda eine freiwillige Aufgabe.
[Strukturen mehr...]


Agenda-Preis

Mit der Verleihung des Agenda-Preises will die Stadt Brühl in der Bevölkerung das Bewusstsein für die Nachhaltigkeit in den Bereichen Eine Welt und Gerechtigkeit, Soziales, Ökonomie und Umweltschutz stärken. Mit der Auszeichnung sollen freiwillig erbrachte beispielhafte Leistungen in der Stadt Brühl gewürdigt, der Öffentlichkeit vorgestellt und bekannt gemacht werden.
[Agenda-Preis mehr...]


EkoZet

Logo EkoZet Rhein-Erft-Kreis

EkoZet Rhein-Erft-Kreis

Das EkoZet des Rhein-Erft-Kreises ist ein unabhängiges Informationszentrum, das sich zum Ziel gesetzt hat, den neusten fachlichen und technischen Stand zur energieeffizienten Verwendung von Materialien, Verfahren und Anlagen zu vermitteln. Dabei sind Energieeffizienz und Energieversorgung die Kernthemen, mit Schwerpunkt im Bereich Bauen, Sanieren und Wohnen.

Kontakt:

Fachbereich Bauen und Umwelt

Frank Ohlmeyer
Uhlstraße 3 (Zi. A 127)
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-5141
Fax: 02232 79-5190
verschlüsselte Mailadresse

Fachbereich Kultur

Roland Mohlberg
Steinweg 1 (Zi. B 320)
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2630
Fax: 02232 79-2690
verschlüsselte Mailadresse

Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl
Weihnachtsmarkt- Link zum Veranstaltungskalender
In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog