kleine Rubrikillustration: Wirtschaft / UmweltRubrikillustration: Lokale Agenda

Lokale Agenda: Kinderfreundliche Gastronomie

Die Zertifizierung kinderfreundlicher Gastronomiebetriebe in der Stadt Brühl ist ein Projekt des Arbeitskreises Kindgerechte Stadt der Lokalen Agenda 21 Brühl mit Vertreterinnen und Vertretern der Verbraucherzentrale NRW, des Deutschen Kinderschutzbundes Brühl und interessierten Bürgerinnen und Bürgern, in Zusammenarbeit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband, der Brühler GastroRunde und der Stadt Brühl (Agenda-Büro und Wirtschaftsförderung).
Logo Kinderfreundliche Gastronomie in Brühl
Großbildansicht Logo Kinderfreundliche Gastronomie in Brühl

Der Arbeitskreis "Kindgerechte Stadt der Lokalen Agenda 21 Brühl" und das Projekt "Kinderfreundliche Gastronomie" haben ihren Ursprung in der Zukunftskonferenz "Brühl 2021 - Gemeinsam Zukunft gestalten" aus dem Jahr 2001, an der Vertreterinnen und Vertreter der Brühler Bevölkerung teilgenommen haben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Konferenz haben u.a. das Ziel formuliert, Zukunftsfähigkeit auch unter dem Aspekt einer kindgerechten und kinderfreundlichen Entwicklung der Stadt Brühl zu betrachten. Der Arbeitskreis hat einen Maßnahmenkatalog erarbeitet, zu dem die Zertifizierung kinderfreundlicher Gastronomiebetriebe zählt.

Die Vergabe dieses Zertifikats erfolgt nach den folgenden Kriterien.

1. Bewerbung um Zertifikat "Kinderfreundliche Gastronomie"
Bewerben kann sich jeder gewerbliche gastronomische Betrieb (Restaurant, Hotel, Gaststätte, Bistro, Café usw.) in der Stadt Brühl.

2. Voraussetzungen
Zum Erwerb des Zertifikats sind mindestens drei kinderfreundliche Angebote vorzuhalten. Die Angebote beziehen sich auf folgende Bereiche:

  • Ausstattung des Betriebes und / oder
  • Service und Beschäftigungsangebote für Kinder und / oder
  • Speisen und Getränkeangebot

Jeder dieser Bereiche sollte durch mindestens ein Angebot vertreten sein.

Ausstattung:
Platz für Kinderwagen
Bewegungsfreiheit
Nichtraucherbereich
Spielecke als feste oder schnell auf- und abbaubare Einrichtung
Spielzimmer
Spielbereiche im Außenbereich auf eigenem Grundstück
Hochstühle
Sitzkissen zur Erhöhung
Kindermöbel / Kindertische
Wickelstation (.-tisch)

Service:
Malutensilien mit strapazierfähiger Malunterlage in Tischgröße und Malstifte mit Firmenlogo und Logo kinderfreundliche Gastronomie als Give Away (Tischsets, Bierdeckel)
Tischsets zum Bemalen (z.B. mit Brühler Motiven)
Spiele (z.B. Memory mit 10 verschiedenen Fotos vom Betrieb)
Bücher
Baby-Flaschen Wärmservice
Blick hinter die Kulissen des Betriebes (Küche, Theke usw.)

Speisen / Getränke:
Kinderportionen
spezielle Kindermenüs
Speisekarte für Kinder
Kindergeschirr
Kinder werden schnell (bevorzugt) bedient

Diese Aufzählung ist nicht abschließend. Sie enthält lediglich Beispiele für kinderfreundliche Angebote. Die kinderfreundlichen Angebote können individuell ergänzt werden.

Die Zertifizierung eines Betriebes kann auch dann erfolgen, wenn dieser Betrieb keine Kriterien dieser Liste erfüllt, sondern eigene, auf die individuellen Gegebenheiten des Betriebes angepasste Angebote entwickelt. In solchen Fällen wird das Angebot überprüft und auf Kinderfreundlichkeit bewertet.

Beschäftigungsangebote gelten als kinderfreundlich, sofern sie die Kreativität und Phantasie von Kindern fördern. Dazu zählen nicht: Videorecorder, Fernsehen, DVD- und CD-Player, PC u. ä.

Die Zertifizierung eines kinderfreundlichen Betriebes ist nicht zwingend mit hohen Investitionskosten verbunden. Es empfiehlt sich, bereits vorhandene Angebote einzubinden und zu nutzen, wie zum Beispiel der Besuch der Küche oder hinter der Theke oder die Profilierung von bestehenden Spiel- und Beschäftigungsangeboten.

3. Überprüfung
Die Auszeichnung als kinderfreundlicher Betrieb wird im Abstand von 2 Jahren durch die Bewertungskommission überprüft.

4. Bewertungskommission
Die Bewertungskommission besteht aus:

  • Dehoga, Brühler GastroRunde
  • Stadt Brühl (Agenda-Büro)
  • Arbeitskreis Kindgerechte Stadt (VertreterInnen Deutscher Kinderschutzbund, Verbraucherzentrale NRW, Brühl und interessierte BürgerInnen)

5. Zertifikat
Die ausgezeichneten Betriebe erhalten ein Zertifikat aus Plexiglas, in das ein UV-beständigen Aufkleber "Brühler kinderfreundliche Gastronomie" eingelegt ist, zum Selbstkostenpreis von 17,00 €
Eine finanzielle Beteiligung der Stadt Brühl erfolgt nicht.



Downloads:



EkoZet

Logo EkoZet Rhein-Erft-Kreis

EkoZet Rhein-Erft-Kreis

Das EkoZet des Rhein-Erft-Kreises ist ein unabhängiges Informationszentrum, das sich zum Ziel gesetzt hat, den neusten fachlichen und technischen Stand zur energieeffizienten Verwendung von Materialien, Verfahren und Anlagen zu vermitteln. Dabei sind Energieeffizienz und Energieversorgung die Kernthemen, mit Schwerpunkt im Bereich Bauen, Sanieren und Wohnen.

Kontakt:

Fachbereich Bauen und Umwelt

Frank Ohlmeyer
Uhlstraße 3 (Zi. A 127)
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-5141
Fax: 02232 79-5190
verschlüsselte Mailadresse

Fachbereich Kultur

Roland Mohlberg
Steinweg 1 (Zi. B 320)
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2630
Fax: 02232 79-2690
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog